DAB+ in Europa: Vom Einstieg zum Umstieg

Hörfunkexperten diskutieren über Umstiegs-Kriterien und wagen dabei einen Blick in ihre Nachbarländer

Referenten und VeranstaltungsteilnehmerWer soll für den Umstieg von UKW auf Digi­tal­ra­dio zah­len? Braucht es einen Abschalt­ter­min für UKW oder müs­sen viel­mehr bestimm­te Kri­te­ri­en erfüllt sein, um abschal­ten zu kön­nen? Und braucht man Digi­tal­ra­dio wirk­lich? Was sind eigent­lich die Vor­tei­le für den Hörer, was wären mög­li­che Alter­na­ti­ven? Und kann Deutsch­land von den Erfah­run­gen ande­rer euro­päi­scher Län­der pro­fi­tie­ren?

Die­se und ande­re Fra­gen dis­ku­tier­ten Radio­ex­per­ten aus Deutsch­land, Groß­bri­tan­ni­en, Luxem­burg, Öster­reich und der Schweiz bei der Tagung DAB+ in Euro­pa: Vom Ein­stieg zum Umstieg, zu der die Medi­en­an­stal­ten unter Feder­füh­rung der saar­län­di­schen Medi­en­an­stalt LMS und mit Unter­stüt­zung der Ver­tre­tung des Saar­lan­des beim Bund ein­ge­la­den hat­ten.

Die voll­stän­di­ge Pres­se­mit­tei­lung inklu­si­ve einer Foto­stre­cke fin­den Sie hier auf der Inter­net­prä­senz der Medi­en­an­stal­ten.

Foto: Teil­neh­mer und Refe­ren­ten der Ver­an­stal­tung:
v.l.n.r.: Dr. Nor­bert Hol­zer (KEF), Dr. Ulrich Lie­be­now (ARD), Mar­cel Reg­not­to (BAKOM), Prof. Dr. Mark D. Cole (EMR), Dr. Gerd Bau­er (LMS), Jürg Bach­mann (VSP), Dr. Flo­ri­an Phil­apitsch (Kom­m­Aus­tria), Albert Mal­li (ORF), Stef­fen Grim­berg, Peter Davies (Ofcom), Alfred Grinschgl (RTR GmbH)

Urhe­ber des Bil­des gemäß § 13 UrhG: Andre­as Fran­ke  — panabild.de

17. Juli 2015