Zusammenarbeit in der Großregion soll vertieft werden

LMSDG07.2015

Dr. Gerd Bau­er, Direk­tor der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), hat sich im Juli mit dem neu­en Minis­ter­prä­si­den­ten der Deutsch­spra­chi­gen Gemein­schaft Bel­gi­ens (DG), Oli­ver Paasch, an sei­nem Amts­sitz in Eupen getrof­fen, um über gemein­sa­me Koope­ra­tio­nen und Pro­jek­te zu sprechen.

An dem Gespräch nahm auch die Kul­tur­mi­nis­te­rin der DG, Isa­bel­le Weykmans, teil. Bis­her arbei­ten LMS und DG schon im Bereich der Film­för­de­rung zusam­men, z. B. bei der Film­mo­tiv­da­ten­bank location-guide.eu. Wei­ter­hin enga­gie­ren sie sich mit wei­te­ren Part­nern für einen Stoff­ent­wick­lungs­fonds für Dreh­bü­cher aus der Groß­re­gi­on. Auch im Bereich der Medi­en­kom­pe­tenz koope­rie­ren LMS und DG schon seit Jah­ren. Dr. Gerd Bau­er und Minis­ter­prä­si­dent Oli­ver Paasch waren sich einig, dass die­se Zusam­men­ar­beit zukünf­tig inten­si­viert wer­den soll. Geplant ist bei­spiel­wei­se die Durch­füh­rung von Modell­kur­sen des Pro­jek­tes „Onliner­land“ in der Deutsch­spra­chi­gen Gemein­schaft Belgiens.

4. August 2015