France 5 nicht mehr im Kabel empfangbar

PM 08/2016

ParabolschüsselnSaar­brü­cken, 25. April 2016: Die Voda­fone Kabel Deutsch­land GmbH teil­te mit, dass ab heu­te, Mon­tag, 25. April 2016, in den von ihr betrie­be­nen Kabel­net­zen das fran­zö­sisch­spra­chi­ge Fern­seh­pro­gramm Fran­ce 5 nicht mehr für ihre Kun­den emp­fang­bar sein wird. Fran­ce 5 ist ein öffentlich-rechtlicher Fern­seh­sen­der Frank­reichs, der zu Fran­ce Télé­vi­si­ons gehört. Er sen­det haupt­säch­lich Bil­dungs­pro­gram­me, d. h. z. B. Doku­men­ta­tio­nen und Fern­seh­dis­kus­sio­nen.

Bis­lang wur­de es sei­tens des Ver­an­stal­ters die­ses fran­zö­si­schen Sen­ders gedul­det, dass das Free-to-Air-Signal in das digi­ta­le Kabel­netz der Voda­fone Kabel Deutsch­land GmbH ein­ge­speist wur­de. Mit der Ver­schlüs­se­lung des Signals von Fran­ce 5 ist das ab Mon­tag, 25. April 2016, nicht mehr mög­lich. Dr. Gerd Bau­er, Direk­tor der LMS, bedau­er­te ange­sichts der neu­en digi­ta­len TV-Belegung, dass ein wei­te­res Mal, der im ana­lo­gen ter­res­tri­schen Fern­seh­emp­fang vor­han­de­ne Overs­pill (Ein­strah­len) von fran­zö­sisch­spra­chi­gen Fernseh- oder Hör­funk­pro­gram­men nicht mehr im digi­ta­len Kabel­netz abge­bil­det wer­den kön­ne. Das Saar­land als Grenz­land wün­sche aus Grün­den der För­de­rung des inter­re­gio­na­len Bewusst­seins und der kul­tu­rel­len Viel­falt die­se Wei­ter­ver­brei­tung fran­zö­sisch­spra­chi­ger Fernseh­programme und habe dafür im Saar­län­di­schen Medi­en­ge­setz auch die Wei­chen gestellt. Die­se För­de­rung sto­ße jedoch an ihre Gren­zen, wenn die urhe­ber­recht­lich berech­tig­ten Ver­an­stal­ter ihre Signa­le ver­schlüs­sel­ten, wie hier gesche­hen.

Immer noch mög­lich ist der Emp­fang von Fran­ce 2, Fran­ce 3, Fran­ce 24 und TV 5 mon­de im digi­ta­len Kabel­netz der Voda­fone Kabel Deutsch­land GmbH im Saar­land. Inso­weit zeig­te Dr. Gerd Bau­er sich erfreut, dass sein Appell an den Kabel­netz­be­trei­ber zur Bei­be­hal­tung des Ange­bots der fran­zö­sisch­spra­chi­gen Fern­seh­pro­gram­me erfolg­reich gewe­sen sei.

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:
Vio­la Betz
Pres­se­spre­che­rin / Lei­te­rin des Büros des Direk­tors

 

25. April 2016