Radio aus Auersmacher sendet bundesweit über DAB+

LMS-Direktor begrüßt Zuweisung von Übertragungskapazitäten an Radio Schlagerparadies und dessen neue Zulassung

PM 15/2016

ParabolschüsselnSaar­brü­cken, 22. Juni 2016: Uwe Con­radt, Direk­tor der LMS, begrüßt die Ent­schei­dun­gen der Kom­mis­si­on für Zulas­sung und Auf­sicht (ZAK) der Lan­des­me­di­en­an­stal­ten, der Schla­ger­pa­ra­dies GmbH mit Sitz in Klein­blit­ters­dorf / Auers­ma­cher Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten auf dem bun­des­wei­ten Digitalradio-Multiplex zuzu­wei­sen. Das Pro­gramm Radio Schla­ger­pa­ra­dies, das bereits seit 2014 im Rah­men eines Zulie­fe­rungs­ver­tra­ges mit der Regio­cast über DAB+ aus­ge­strahlt wird, kann somit auch in Zukunft in fast ganz Deutsch­land emp­fan­gen wer­den.

Durch die Ent­schei­dung der ZAK hat Radio Schla­ger­pa­ra­dies nun Pla­nungs­si­cher­heit und das Enga­ge­ment des gesam­ten Teams wird auf eine fes­te Grund­la­ge gestellt. Ich freue mich, dass ein klei­ner Radio­sen­der aus Auers­ma­cher auf der bun­des­wei­ten Büh­ne mit­spielt und wün­sche den Machern vie­le Hörer und den nöti­gen Erfolg!“, so Uwe Con­radt.

Radio Schla­ger­pa­ra­dies ging 2005 unter dem Namen RMN Schla­ger­höl­le als Inter­net­ra­dio auf Sen­dung. 2007 erteil­te die LMS dem Sen­der eine bun­des­weit gül­ti­ge Sen­de­li­zenz. Das Pro­gramm wird zukünf­tig von der Radio Schla­ger­pa­ra­dies GmbH ver­an­stal­tet, für die die ZAK ges­tern eben­falls eine Zulas­sung erteilt hat.

Die ZAK, der auch der Direk­tor der LMS ange­hört, hat in ihrer Sit­zung wei­ter­hin beschlos­sen, die Bedarfs­an­mel­dung für einen zwei­ten bun­des­wei­ten DAB+-Multiplex für pri­va­te Pro­gram­me über die Län­der bei der Bun­des­netz­agen­tur vor­zu­be­rei­ten. Hier­durch soll die Ange­bots­viel­falt im digi­ta­len Hör­funk ver­grö­ßert wer­den und ein Bei­trag zur künf­ti­gen Ent­wick­lung des digital-terrestrischen Hör­funk­markts geleis­tet wer­den.

 

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:

Vio­la Betz
Pres­se­spre­che­rin / Lei­te­rin des Büros des Direk­tors

23. Juni 2016