#FakeNews – 2. LMS-Mediengespräch

Manipulation durch Falschmeldungen, Donnerstag, 23. März 2017, ab 18 Uhr.

Wie funk­tio­niert di­gi­ta­le Kommunikation, wer för­dert kri­ti­sche Kompetenz, was leis­ten Medien?

Mit Beiträgen von:

Peter Stefan Herbst, Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit des BDZV: Lügenpresse und Fake News – Wie Medien und Nutzer re­agie­ren soll­ten.

Prof. Dr. Katharina Zweig, Informatikerin an der TU Kaiserslautern und Mitbegründerin der Initiative „Algorithm Watch“: Algorithmen su­chen aus, was wir im Netz fin­den, mit wem wir uns ver­net­zen sol­len und wel­che Bücher wir le­sen könn­ten. Können sie da­mit auch un­se­re Meinungsbildung be­ein­flus­sen?

Uwe Conradt, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland: Fake News als Herausforderung für Aufsicht und Regulierung in ei­ner de­mo­kra­ti­schen Gesellschaft

Details zum Programm ent­neh­men Sie bit­te dem Einladungsflyer.

Wir bit­ten um Anmeldung an mkz [at] lm­saar [dot] de oder te­le­fo­ni­sch un­ter 0681/38988-12.
Im Anschluss emp­feh­len wir den Besuch des Workshops Fakten statt Fakes: Woran er­kennt man Falschmeldungen im Internet am 06. April 2017 von 17 bis 19 Uhr. Mehr Informationen und Anmeldung hier.

7. März 2017