Großes Interesse an den UKW-Hörfunkfrequenzen

Saarlouis 99,0 MHz und St. Wendel 92,6 MHz

PM 35/2017

Saar­brü­cken, 21. Dezem­ber 2017: Auf die loka­len UKW-Frequenzen Saar­lou­is 99,0 MHz und St. Wen­del 92,6 MHz, die die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land am 23. Novem­ber aus­ge­schrie­ben hat­te, haben sich fol­gen­de Inter­es­sen­tin­nen frist­ge­recht bewor­ben:

für die UKW-Frequenz Saar­lou­is 99,0 MHz
• die Cen­tral FM Media GmbH für „RSL (Radio Saar­lou­is Live)“
• die Funk­haus Saar GmbH für „Radio Saar­lou­is“
• die Media-Phon Saar-Lor-Lux GmbH & Co. KG i. Gr. für „Mein Radio Saar­lou­is“

für die UKW-Frequenz St. Wen­del 92,6 MHz
• die Funk­haus Saar GmbH für „Radio St. Wen­del“
• die mdme­di­en UG i. Gr. (haf­tungs­be­schränkt) für „Radio St. Wen­del“
• die Media-Phon Saar-Lor-Lux GmbH & Co. KG i. Gr. für „Mein Radio St. Wen­del“
• die Sky­line Medi­en Saar­land GmbH für „big FM Saar­land“
• die SWL-Media GmbH für „Radio SWL Sankt Wen­de­ler Land-Radio“

Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nun auf ihre Voll­stän­dig­keit geprüft. Sofern die Antrags­stel­le­rin­nen für die bei­den UKW-Hörfunkfrequenzen die gesetz­li­chen Zulassungs- und Zuwei­sungs­vor­aus­set­zun­gen erfül­len, wird unter Mode­ra­ti­on des Medi­en­ra­tes der LMS ein Ver­stän­di­gungs­ge­spräch zwi­schen die­sen durch­ge­führt wer­den. Wenn zwi­schen den Antrag­stel­le­rin­nen kei­ne Ver­stän­di­gung erzielt wer­den kann, trifft der Medi­en­rat eine Aus­wahl­ent­schei­dung, bei der die Siche­rung der Mei­nungs­viel­falt im Saar­land zen­tra­les Kri­te­ri­um ist. Die nächs­te Sit­zung des Medi­en­ra­tes fin­det am 8. März 2018 statt.

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:
Vio­la Betz
Pres­se­spre­che­rin / Lei­te­rin des Büros des Direk­tors

21. Dezember 2017