Verbraucherschutz-Gespräch in Berlin:

Minister Jost sieht Entscheidungsfreiheit und freie Meinungsbildung in Gefahr

Die Nut­zung von Online-Diensten ist heu­te bei Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­chern weit ver­brei­tet. Doch die Unbe­stän­dig­keit und der schie­re Umfang von Infor­ma­tio­nen in der digi­ta­len Welt machen es Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­chern oft schwer, die Rele­vanz von Infor­ma­tio­nen objek­tiv zu beur­tei­len bzw. Fehl­in­for­ma­tio­nen zu erken­nen. Der saar­län­di­sche Ver­brau­cher­schutz­mi­nis­ter Rein­hold Jost lädt des­halb gemein­sam mit Uwe Con­radt, Direk­tor der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land, am Diens­tag, 11. Sep­tem­ber, zu einem Ver­bän­de­ge­spräch in Ber­lin ein.

mehr »

 

10. September 2018