Veranstaltung 80 Jahre nach der Reichspogromnacht — 09.11.18, ab 9 Uhr in der LMS

Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus in den Medien: Herausforderungen für Medienrecht und Medienpädagogik

LMS-GbeäudeSehr geehr­te Damen und Her­ren,

im Novem­ber 1938 tob­te sich ein von oben gelenk­ter anti­se­mi­ti­scher und ras­sis­ti­scher Mob auf den Stra­ßen auch des Saar­lan­des aus. Jüdi­sche Geschäf­te wur­den geplün­dert, Syn­ago­gen brann­ten und jüdi­sche Bür­ger wur­den miss­han­delt, getö­tet oder in den Sui­zid getrie­ben. Gleich­ge­schal­te­te Medi­en unter­stütz­ten die­sen Weg in die Bar­ba­rei. Vie­le Men­schen betei­lig­ten sich dar­an, noch mehr sahen weg.

80 Jah­re nach der Reichs­po­grom­nacht laden wir Sie ein, mit uns über heu­ti­ge Struk­tu­ren der Kom­mu­ni­ka­ti­on extre­mis­ti­scher, tota­li­tä­rer und ras­sis­ti­scher Inhal­te zu dis­ku­tie­ren. Mit Bei­trä­gen von Dr. Hel­mut Albert, Lei­ter Abtei­lung Ver­fas­sungs­schutz, Minis­te­ri­um für Inne­res, Bau­en und Sport des Saar­lan­des, Juli­an Boll­höf­ner, Refe­rent Rechts­ex­tre­mis­mus bei jugendschutz.net, Flo­ri­an Klein, Poli­ti­sche Bil­dung, Adolf‐Bender‐Zentrum e. V. und Dr. Jörg Ukrow, stellv. Direk­tor der LMS.

 

Pro­gramm

09:00–09:20: Begrü­ßung und Ein­füh­rung
(Dr. Jörg Ukrow, stv. Direk­tor der LMS)

09:20–09:50: Rechts­ex­tre­mis­mus und Medi­en – Zwi­schen Fil­ter­bla­sen und Mobi­li­sie­rung zu Gewalt­ak­ten
(Dr. Hel­mut Albert, Ver­fas­sungs­schutz des Saar­lan­des, Minis­te­ri­um für Inne­res, Bau­en und Sport)

09.50–10:00: Dis­kus­si­on

10:10–10:40: Anti­se­mi­tis­mus online – Her­aus­for­de­run­gen für den Jugend­me­di­en­schutz
(Juli­an Boll­höf­ner, Refe­rent Rechts­ex­tre­mis­mus, jugendschutz.net)

10.40–10:50: Dis­kus­si­on

10:50–11:20: Hate Speech — Umgang mit den nar­ra­ti­ven Stra­te­gi­en der “Neu­en Rech­ten”
(Flo­ri­an Klein, Poli­ti­sche Bil­dung, Adolf‐Bender‐Zentrum)

11:20–11:30: Dis­kus­si­on

11:30: Imbiss

Mode­ra­ti­on: Dr. Jörg Ukrow

 

Wegen begrenz­ter Teil­neh­mer­zahl bit­ten wir um Anmel­dung.

Bei der Ver­an­stal­tung wer­den Foto‐ und Film­auf­nah­men gemacht. Mit Ihrer Teil­nah­me erklä­ren Sie Ihre Ein­wil­li­gung zur Ver­öf­fent­li­chung von Abbil­dun­gen Ihrer Per­son.

 

28. Oktober 2018