DoppelEinhorn mit saarländischen Influencern unterwegs

Saarbrücken/ Nohfelden‐Türkismühle, 15. Novem­ber 2018: Die Kam­pa­gne #Dop­pel­Ein­horn besuch­te mit saar­län­di­schen Influ­en­cern und Musi­kern die Gemein­schafts­schu­le Nohfelden‐Türkismühle. Im Rah­men der soge­nann­ten #Dop­pel­Ein­horn­Pau­se haben die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­sen­stu­fe 6 an ver­schie­de­nen Work­shops zum The­ma Hate Speech, Mei­nungs­frei­heit sowie Menschen‐ und Grund­rech­te statt.

Mit dabei waren die Refe­ren­ten Rou­ven Christ von Out­door Nati­on, Den­nis Kel­ler von Pro­mo­ti­on Pic­tures und Unge­kocht geniess­bar, Art Direc­tor Juli­an Fink sowie die Mode­ra­to­rin und Jour­na­lis­tin Susan Zare. Musi­ka­lisch beglei­tet wur­de die Schul­ver­an­stal­tung von Rap­per EstA, Musi­ker und Pro­du­zent Eric Phil­ip­pi sowie Gitar­rist Georg Mai­er, die in den gro­ßen Pau­sen ein Pau­sen­kon­zert gaben und unter ande­rem den Kam­pa­gnen­song NICHT PERFEKT vor­stell­ten.

Eröff­net wur­de die Ver­an­stal­tung durch die Schul­lei­te­rin Moni­ka Gre­schuch­na und Leh­re­rin Jani­na Weiß. Den ers­ten Input erhiel­ten die Klas­sen von dem Geschäfts­füh­rer des Medi­en­Netz­wer­kes Saar­Lor­Lux e.V., Micha­el Scholl, der die Bedeu­tung unse­rer demo­kra­ti­schen Wer­te sowie die akti­ve Teil­nah­me jun­ger Men­schen an der Demo­kra­tie beton­te, sowie von Pro­jekt­lei­te­rin Karo­li­na Kowol.

Mit die­sen Work­shops möch­te das Pro­jekt #Dop­pel­Ein­horn medi­en­päd­ago­gi­sche Prä­ven­ti­ons­ar­beit leis­ten und Schü­le­rin­nen und Schü­ler für das Phä­no­men „Hate Speech“ und das damit ver­bun­de­ne The­ma „(Cyber)mobbing“ sen­si­bi­li­sie­ren. Die Teil­neh­mer ent­wi­ckeln dabei ein Bewusst­sein für Demo­kra­tie, Tole­ranz, Menschen‐ und Grund­rech­te, ins­be­son­de­re für das Grund­recht der Mei­nungs­frei­heit. Sie ent­wi­ckeln Soli­da­ri­tät und ein Ver­ant­wor­tungs­ge­fühl nicht nur gegen­über unse­ren demo­kra­ti­schen Wer­ten, son­dern auch gegen­über ihren Mit­men­schen.

Zum Pro­jekt #Dop­pel­Ein­horn
Die Kam­pa­gne wirbt in den sozia­len Medi­en und im öffent­li­chen Raum für Demo­kra­tie und Mei­nungs­frei­heit und setzt gleich­zei­tig ein Zei­chen gegen Hass und Het­ze. Trä­ger des Pro­jekts ist der Ver­ein Medi­en­Netz­werk Saar­Lor­Lux e.V. Es wird vom Minis­te­ri­um für Sozia­les, Gesund­heit, Frau­en und Fami­lie über das Bun­des­pro­gramm „Demo­kra­tie leben!“ geför­dert. Die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land ist Pro­jekt­part­ner.

Unter­wegs an saar­län­di­schen Schu­len
Das Dop­pel­Ein­horn besuch­te im Jahr 2018 das Max‐Planck‐Gymnasium sowie die Gemein­schafts­schu­le In den Flie­sen in Saar­lou­is, die GemS Son­nen­hü­gel in Völk­lin­gen, die Mühl­bach­schu­le in Schiff­wei­ler sowie die Eichen­laub­schu­le in Weis­kir­chen.

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:
Karo­li­na Kowol (Pro­jekt­lei­tung)
E‐Mail: kowol [at] netzwerk‐mns [dot] de
Tel. 0681–3898856

16. November 2018