Stärker mit Games

Stiftung Digitale Spielekultur, LMS und cts-Theresienheim starten Kooperation im Games-Bereich

PM 27/2019

Saar­brü­cken, 17. Sep­tem­ber 2019: Feri­en­zeit – Zeit zum Pro­gram­mie­ren! Am 08. und 09. Okto­ber 2019 kön­nen Kin­der und Jugend­li­che des The­re­si­en­heims Ide­en für Games ent­wi­ckeln und umset­zen. Der zwei­tä­gi­ge Work­shop der Initia­ti­ve „Stär­ker mit Games“ der Stif­tung Digi­ta­le Spiele­kul­tur fin­det in der Lan­des­me­di­en­an­stalt statt. Die Kin­der und Jugend­li­chen wer­den pro­fes­sio­nell an das The­ma „Spie­le­ent­wick­lung“ her­an­ge­führt. Sie kön­nen selbst krea­tiv tätig wer­den und z.B. mit Blox­els durch das Anord­nen bun­ter Klötz­chen Level für ein eige­nes Jump’n‘Run ent­wi­ckeln. Wer mehr Wert auf die Geschich­te legt, kann mit Twi­ne oder Bit­sy inter­ak­ti­ve Text­ad­ven­tures erstel­len.

Digi­ta­le Spie­le sind ein zen­tra­ler Bestand­teil der Lebens­welt von Kin­dern und Jugend­li­chen. Wir unter­stüt­zen sie dabei, einen bewuss­ten und selbst­be­stimm­ten Umgang mit Medi­en zu ent­wi­ckeln. Eine eige­ne Spiel­idee zu ent­wer­fen und sie medi­al zu rea­li­sie­ren bie­tet vie­ler­lei Anknüp­fungs­mög­lich­kei­ten zum Hin­ter­fra­gen und zur Stär­kung der eige­nen Medi­en­kri­tik. Die Saar­län­de­rin­nen und Saar­län­der von klein auf von rei­nen Medi­en­nut­zern zu kom­pe­ten­ten Gestal­tern zu machen, die die digi­ta­le Welt um uns her­um mit­prä­gen, das ist Teil unse­res gesetz­li­chen Auf­tra­ges“, betont LMS-Direktor Uwe Con­radt.

In der heu­ti­gen Welt auf­zu­wach­sen ist kein Kin­der­spiel. Wir hel­fen Kin­dern und Jugend­li­chen bei ganz unter­schied­li­chen Pro­ble­men, damit sie mög­lichst gute Start­be­din­gun­gen bekom­men. Wir freu­en uns, mit der Stif­tung Digi­ta­le Spiele­kul­tur und der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land zwei kom­pe­ten­te Part­ner gefun­den zu haben, die uns gera­de auf dem so wich­ti­gen Weg der Medi­en­kom­pe­tenz­för­de­rung zur Sei­te ste­hen“, erklärt der päd­ago­gi­sche Lei­ter der Jugend­hil­fe Udo Stemler-Schillo.

Stär­ker mit Games“ wur­de 2018 von der Stif­tung Digi­ta­le Spiele­kul­tur im Pro­gramm „Kul­tur macht stark“ des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung (BMBF) gestar­tet. Ziel ist es sozi­al benach­tei­lig­ten Kin­dern und Jugend­li­chen kul­tu­rel­le Bil­dung zu ver­mit­teln. Im Rah­men der Initia­ti­ve wer­den Work­shops, Bar­camps und wei­te­re For­ma­te gemein­sam mit regio­na­len Part­nern durch­ge­führt. Koope­ra­ti­ons­part­ner im Saar­land sind die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) und das cts Zen­trum für heil­päd­ago­gi­sche Kinder‑, Jugend- und Fami­li­en­hil­fe — The­re­si­en­heim.

Foto (v.l.n.r.): LMS-Direktor Uwe Con­radt, Marc Schmitt, Ein­rich­tungs­lei­ter des The­re­si­en­heims, Udo Stemler-Schillo, päd­ago­gi­scher Lei­ter der Jugend­hil­fe

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:
Vio­la Betz
Pres­se­spre­che­rin / Lei­te­rin des Büros des Direk­tors

18. September 2019