Hörfunk-Programmanalyse, Digitalradio, Finanzierung

Ergebnisse der Sitzung des Medienrates der LMS vom 28. November 2019

PM 35/2019

Saar­brü­cken, 29. Novem­ber 2019: Der Medi­en­rat der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land hat in sei­ner Sit­zung vom 28. Novem­ber 2019 u.a. fol­gen­de Beschlüs­se gefasst:

Aus­schrei­bung einer Hörfunk-Programmanalyse 2020
2020 wird erneut eine Pro­gramm­ana­ly­se der im Saar­land durch die LMS zuge­las­se­nen und über UKW zu emp­fan­gen­den Hör­funk­pro­gram­me big­FM Saar­land, City-Radio Saar­lou­is, Clas­sic Rock Radio, Radio Hom­burg, Radio Neun­kir­chen, Radio Saar­brü­cken, Radio Saar­schlei­fen­land, Radio Salü und Radio St. Wen­del durch­ge­führt. Die Ergeb­nis­se die­nen dem Medi­en­rat zur Ein­schät­zung des Gesamt­an­ge­bots und wer­den jeweils auch von den für die Pro­gram­me Ver­ant­wort­li­chen als sehr infor­ma­tiv und hilf­reich für die Bewer­tung der Ent­wick­lung der Radio­land­schaft ein­ge­schätzt. Die Pro­gramm­ana­ly­se wird künf­tig alle 3 Jah­re durch­ge­führt. Die jüngs­te Erhe­bung aus dem Jahr 2018 ist hier abruf­bar.

Digi­tal­ra­dio
Im Ergeb­nis andau­ern­der Gesprä­che wird der Haupt­aus­schuss des Medi­en­ra­tes bis Ende Janu­ar 2020 dar­über befin­den, ob die Vor­aus­set­zun­gen für eine abschlie­ßen­de Zuwei­sung der Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten auf dem lan­des­wei­ten pri­va­ten DAB+-Frequenzblock 11 C an die Divicon Media Hol­ding GmbH zur Nut­zung als Platt­form­an­bie­te­rin gege­ben sind.
Die Zuwei­sung von Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten auf dem DAB+-Block 9A des SR an die Radio Salü Euro-Radio Saar GmbH wird bis zur Inbe­trieb­nah­me des pri­va­ten DAB+-Blocks 11 C, längs­tens bis zum 31. Dezem­ber 2020, ver­län­gert.

Wirt­schafts­plan 2020
In der Sit­zung wur­de außer­dem der Wirt­schafts­plan 2020 der LMS fest­ge­stellt. Die LMS bekennt sich ins­be­son­de­re mit Blick auf die schwie­ri­gen finan­zi­el­len Rah­men­be­din­gun­gen mit dem Haus­halt zu einer nach­hal­ti­gen Aus­ga­ben­dis­zi­plin – auch in dem Bemü­hen um eine Ver­bes­se­rung ihrer Ein­nah­me­si­tua­ti­on, um ihren gesetz­li­chen Auf­trag, zu dem neben Regu­lie­rungs­auf­ga­ben die För­de­rung der Medi­en­kom­pe­tenz und des Medi­en­stand­or­tes Saar­land auch die Auf­sicht über ille­ga­les Glücks­spiel im Inter­net gehö­ren, auch wei­ter­hin opti­mal zu erfül­len.

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:
Vio­la Betz
Pres­se­spre­che­rin / Lei­te­rin des Büros des Direk­tors

29. November 2019