Medienkompetenz on Demand

LMS empfiehlt Internet-ABC und JUUUPORT-Onlineberatung

PM 18/2020

Saar­brü­cken, 12. Juni 2020: Ange­sichts der coro­nabe­ding­ten Kon­takt­be­schrän­kun­gen ist ein kom­pe­ten­ter Umgang mit Medi­en ent­schei­dend, um an digi­ta­len Ange­bo­ten teil­ha­ben zu kön­nen. Die Direk­to­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), Ruth Mey­er, weist des­halb auf zwei außer­or­dent­lich emp­feh­lens­wer­te Pro­jek­te hin. Eltern und Lehr­kräf­te bzw. Kin­der und Jugend­li­che kön­nen die­se „on demand“ nut­zen, also bei Bedarf jeder­zeit abru­fen:

www.Internet-ABC.de

Als zen­tra­ler Rat­ge­ber im Netz stellt die­ses Por­tal unter www.internet-abc.de Infor­ma­tio­nen über den siche­ren Umgang mit dem Inter­net bereit. Die wer­be­freie und mehr­fach preis­ge­krön­te Platt­form besteht aus zwei tra­gen­den Säu­len: einem spie­le­ri­schen Ange­bot für 6 bis 12-Jährige, das einen siche­ren Ein­stieg ins World Wide Web garan­tiert, und einem infor­ma­ti­ven Ratgeber-Angebot für Eltern, Pädagogen*innen und Lehr­kräf­te. Als Grün­dungs­mit­glied unter­stützt die LMS die Lern­platt­form dabei, ziel­grup­pen­spe­zi­fisch einen kri­ti­schen Umgang mit dem Inter­net zu ver­mit­teln und Erzie­hen­den die Mög­lich­keit zu geben, Kin­der kom­pe­tent bei ihren ers­ten Schrit­ten im Netz zu beglei­ten. Kom­pakt auf­be­rei­te­te The­men­be­rei­che lie­fern Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen, z.B. zum Umgang mit Such­ma­schi­nen. Zahl­rei­che Lern­mo­du­le bie­ten Mög­lich­kei­ten zur gemein­sa­men Erar­bei­tung.

www.JUUUPORT.de

Auf JUUUPORT.de hel­fen ehren­amt­lich akti­ve Jugend­li­che Gleich­alt­ri­gen bei Pro­ble­men im oder mit dem Inter­net. Im Mai 2020 star­te­te der Ver­ein erst­mals eine daten­schutz­kon­for­me Messenger-Beratung via Whats­App und Tele­gram. Der Bera­tungs­ka­nal bie­tet jun­gen Men­schen nied­rig­schwel­li­ge und direk­te Hil­fe bei Cybermob­bing, Daten­klau, Online-Abzocke, Inter­net­sucht oder ande­ren Pro­ble­men im Netz. Das Bera­tungs­an­ge­bot kommt den Nut­zungs­ge­wohn­hei­ten jun­ger Men­schen ent­ge­gen und erreicht ins­be­son­de­re jene, die sich nicht trau­en, Eltern, Lehr­kräf­te oder Freund*innen um Hil­fe zu bit­ten. Ange­sichts der aktu­el­len Corona-Situation ist die­se Form der Bera­tung beson­ders rele­vant, da sich Jugend­li­che trotz der häus­li­chen Iso­la­ti­on so nicht allein­ge­las­sen füh­len. Die Bera­tung erfolgt durch Gleich­alt­ri­ge, die von Expert*innen aus den Berei­chen Medi­en, Recht und Online-Beratung aus­ge­bil­det wur­den.

In Zei­ten von Home­schoo­ling bie­tet JUUUPORT.de außer­dem ein neu­es Webinar-Angebot für Schul­klas­sen, Jugend­grup­pen und Ver­ei­ne, um jun­gen Men­schen Stra­te­gien und Fähig­kei­ten an die Hand zu geben, mit denen sie nega­ti­ven Online-Phänomenen kri­tisch und selbst­be­wusst begeg­nen kön­nen. Das Webi­nar dient der Ver­mitt­lung einer kri­ti­schen und reflek­tier­ten Medi­en­nut­zung und hilft dabei, die digi­ta­len Kom­pe­ten­zen Jugend­li­cher zu erwei­tern. In den Webi­na­ren wer­den sie über Hate-Speech, Cybermob­bing oder Fake-News auf­ge­klärt und für die­se pro­ble­ma­ti­schen Inhal­te sen­si­bi­li­siert.

Kon­takt für Pres­se­an­fra­gen:

Karin Bickel­mann
Lei­te­rin des Medi­en­Kom­pe­tenz­Zen­trums der LMS
E‑Mail: bickel­mann [at] lmsaar [dot] de
Tel.: 0681 38988–43

 

 

12. Juni 2020