Das Saarland hilft seinen Kinos

Staatskanzlei des Saarlandes und Saarland Medien zahlen 200.000 Euro aus.

Saar­brü­cken, 08. Dezem­ber 2020: Die Kinos im Saar­land ban­gen aktu­ell um ihre Exis­tenz. Bereits zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr muss­ten sie ihre Häu­ser schlie­ßen. Zur Unter­stüt­zung zahlt die Saar­land Medi­en GmbH in Zusam­men­ar­beit mit der Staats­kanz­lei des Saar­lan­des ins­ge­samt 200.000 Euro für pan­de­mie­be­ding­te Umsatz­aus­fäl­le an die saar­län­di­sche Kino­bran­che aus. Von dem eigens dafür ein­ge­rich­te­ten Sta­bi­li­sie­rungs­pa­ket Kino pro­fi­tie­ren 18 saar­län­di­sche Kinos.

Das Kino bie­tet als sozio­kul­tu­rel­ler Ort mehr als nur Unter­hal­tung und Frei­zeit­be­schäf­ti­gung. Es bringt Men­schen in allen Lebens­si­tua­tio­nen zusam­men und ver­mit­telt ein gemein­sa­mes Erleb­nis­ge­fühl, das uns als Gesell­schaft ein­an­der näher­bringt. Gera­de jetzt, wo uns das Corona-Virus zwingt, mit Abstand zu leben, ist es umso wich­ti­ger, sol­che Gemein­schafts­er­leb­nis­se zu bewah­ren, damit wir in bes­se­ren Zei­ten wie­der Gele­gen­heit haben, zuein­an­der zu fin­den.“, begrün­de­te Saar­land Medien-Geschäftsführerin Ruth Mey­er die Not­wen­dig­keit der Kinohilfe.

Minis­ter­prä­si­dent Tobi­as Hans stell­te die Bedeu­tung der saar­län­di­schen Kino­land­schaft für die Regi­on her­aus: „Das Saar­land hat eine aus­ge­präg­te, vor­nehm­lich inha­ber­ge­führ­te Kino­land­schaft, die im gesam­ten Land ein breit­ge­fä­cher­tes Pro­gramm garan­tiert. Mit dem Sta­bi­li­sie­rungs­pa­ket will die Lan­des­re­gie­rung dazu bei­tra­gen, den Kul­tur­ort Kino im Saar­land über die Pan­de­mie hin­aus zu sichern. Mit die­ser unmit­tel­ba­ren Liqui­di­täts­hil­fe unter­stüt­zen wir die Kinos, damit sie mög­lichst unbe­scha­det durch die­se schwe­re Zeit kom­men und dro­hen­de Insol­ven­zen abge­wen­det wer­den kön­nen. Zugleich set­zen wir uns auch auf Bun­des­ebe­ne dafür ein, dass für die Zeit nach dem Lock­down ein kräf­ti­ges Anschub-Paket auf­ge­legt wird, das die Kinos in der Wie­der­öff­nungs­pha­se unterstützt.“

Neu­er Lan­des­pro­gramm­preis Kino

Mit dem Saar­län­di­schen Lan­des­pro­gramm­preis Kino beinhal­tet das Sta­bi­li­sie­rungs­pa­ket zudem eine neue Aus­zeich­nung, die in Zusam­men­ar­beit mit dem Minis­te­ri­um für Sozia­les, Gesund­heit, Frau­en und Fami­lie noch in die­sem Jahr erst­ma­lig ver­ge­ben wird. Das Preis­geld dafür beträgt ins­ge­samt 25.000 Euro als eine wei­te­re Stüt­ze für die saar­län­di­sche Kinolandschaft.

Zudem unter­stützt das Saar­land sei­ne Kinos mit der soge­nann­ten Abspiel­för­de­rung bei not­wen­di­gen Investitionen.

Kon­takt für Presseanfragen:
Lan­des­me­di­en­an­stalt Saarland
Lia­ne Stieler-Joachim
Pres­se­spre­che­rin / Lei­te­rin des Büros der Direktorin
E‑Mail: stieler-joachim@LMSaar.de
Tel.: 0681 38988–11


Saar­land Medi­en GmbH
Nell-Breuning-Allee 6
66115 Saarbrücken
Tele­fon: +49 (0)6 81/3 89 88–15
Tele­fax: +49 (0)6 81/3 89 88–20
E‑Mail: info@saarland-medien.de

Inter­net: www.saarland-medien.de | www.location-guide.eu | www.production-guide.eu

 

8. Dezember 2020