Im Blick: Jugendmedienschutz und Vielfaltssicherung

Ergebnisse der 155. Sitzung des Medienrates der Landesmedienanstalt Saarland (LMS)

PM 12/2021

Saar­brü­cken, 21. Mai 2021:Die Mit­glie­der des Medi­en­ra­tes der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) haben sich in ihrer Sit­zung vom 20. Mai 2021 aus­führ­lich mit zukunfts­re­le­van­ten Aspek­ten des Jugend­me­di­en­schut­zes und der Viel­falts­si­che­rung im Saar­land befasst.

Jugend­me­di­en­schutz aus Sicht des KJM-Vorsitzenden
Auf Ein­la­dung des Medi­en­ra­tes erläu­ter­te der Vor­sit­zen­de der Kom­mis­si­on für Jugend­me­di­en­schutz (KJM) und Direk­tor der Medi­en­an­stalt Rheinland-Pfalz Dr. Marc Jan Eumann die aktu­el­le Ent­wick­lung im Jugend­me­di­en­schutz ange­sichts einer wach­sen­den Kom­ple­xi­tät durch Digi­ta­li­sie­rung, Glo­ba­li­sie­rung und expo­nen­ti­ell zuneh­men­der Men­ge an Medi­en­in­hal­ten. “Ob poli­ti­scher Extre­mis­mus, Hass und Het­ze oder Por­no­gra­fie: Je mehr es jun­ge Men­schen ins Netz zieht, des­to wich­ti­ger ist ein funk­tio­nie­ren­der Kinder- und Jugend­me­di­en­schutz. Die KJM hat mit ihren Akti­vi­tä­ten im Bereich tech­ni­scher Schutz­lö­sun­gen aber auch durch das Vor­ge­hen gegen aus­län­di­sche Anbie­ter gezeigt, dass sie für die aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen gewapp­net ist,” so Dr. Eumann in sei­nem Vor­trag im Medienrat.

Hör­funk­pro­gramm­ana­ly­se 2020 – Radio prä­sen­ter denn je
Die Vor­stel­lung der Ergeb­nis­se der Hör­funk­pro­gramm­ana­ly­se 2020 belegt die Viel­falt der pri­va­ten Hör­funk­land­schaft im Saar­land. Ins­be­son­de­re in der Coro­na­pan­de­mie trat zu Tage, dass loka­le Infor­ma­tio­nen an Bedeu­tung gewon­nen haben. Mit den Hör­funk­an­ge­bo­ten der pri­va­ten regio­na­len Ver­an­stal­ter im Saar­land ist es gelun­gen, den beson­de­ren Bedarf nach aktu­el­len, loka­len Nach­rich­ten Rech­nung zu tra­gen, unter­schied­li­che Ziel­grup­pen zu errei­chen und zudem ein brei­tes Unterhaltungs- und Musik­spek­trum abzudecken.

Die Ergeb­nis­se der Ana­ly­se ste­hen öffent­lich zur Ver­fü­gung und kön­nen hier abge­ru­fen werden.

DAB+ im Saarland
Der Media Broad­cast GmbH wer­den auf Beschluss des Medi­en­ra­tes die gesam­ten Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten auf einem 1. pri­va­ten lan­des­wei­ten DAB+ Fre­quenz­block für den Platt­form­be­trieb mit bis zu 16 Hör­funk­pro­gram­men zuge­wie­sen. Die Zuwei­sung der Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten erfolgt zunächst für die Dau­er von zehn Jahren.
Ver­glei­che dazu die zeit­gleich ver­öf­fent­lich­te Son­der­mel­dung zum Thema.

Wei­te­rer Schritt zur Siche­rung von Mei­nungs­viel­falt im digi­ta­len Medienzeitalter
Der Medi­en­rat der LMS hat zur Umset­zung der Vor­ga­ben des im Novem­ber 2020 in Kraft getre­te­nen Medi­en­staats­ver­trags (MStV) eine wei­te­re Sat­zung ver­ab­schie­det, mit der neue Regu­lie­rungs­auf­ga­ben für die Lan­des­me­di­en­an­stal­ten kon­kre­ti­siert wer­den. Die neue Sat­zung zur Kon­kre­ti­sie­rung der Bestim­mun­gen des Medi­en­staats­ver­trags über Medi­en­platt­for­men und Benut­zer­ober­flä­chen dient dem Ziel, Zugangs­of­fen­heit, Chan­cen­gleich­heit und Dis­kri­mi­nie­rungs­frei­heit in digi­ta­len Kabel­net­zen, auf Smart-TV-Geräten und bei Sprach­as­sis­ten­ten zu garan­tie­ren und damit letzt­lich auch die freie Mei­nungs­bil­dung zu gewährleisten.

Bild­nach­weis: Abdruck hono­rar­frei — Quel­le: Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land, Fabi­an Baierschmitt

Von links nach rechts:
Ruth Mey­er, Direk­to­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saarland
Dr. Marc Jan Eumann, Vor­sit­zen­der der Kom­mis­si­on für Jugend­me­di­en­schutz (KJM) und Direk­tor der Medi­en­an­stalt Rheinland-Pfalz,
Prof. Dr. Ste­phan Ory, Vor­sit­zen­der des Medi­en­ra­tes der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saarland

Kon­takt für Presseanfragen:
Lia­ne Stieler-Joachim
Pressesprecherin
E‑Mail: LMS-pressestelle@LMSaar.de
Tel.: 0681 38988–11

21. Mai 2021