Werden Fakenews die Bundestagswahl bestimmen?

Am 26. Sep­tem­ber 2021 wäh­len die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger einen neu­en Bun­des­tag. Der Wahl­kampf wird sich zum gro­ßen Teil ins Inter­net und auf Social Media Platt­for­men ver­la­gern, was die Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler, aber auch die Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten vor Her­aus­for­de­run­gen stellt. Denn wie will man unter­schei­den, wel­che Infor­ma­tio­nen im Netz rich­tig oder falsch sind? Wel­che Aus­sa­gen von Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­kern wur­den wirk­lich getä­tigt? Wel­che Inter­es­sen haben aus­län­di­sche Akteu­re im Wahl­kampf? Wel­che Gegen­stra­te­gien gibt es bei Par­tei­en und Staat? Die­se und wei­te­re Fra­gen beant­wor­ten die Jour­na­lis­tin Ann-Katrin Mül­ler und der Jour­na­list Maik Baum­gärt­ner in einem Vor­tag bei der Uni­on Stif­tung am Diens­tag, den 31. August 2021, um 18.30 Uhr. Bei­de sind Autoren des im Maga­zins „Der Spie­gel“ erschie­ne­nen Arti­kels „Wie rus­si­sche Hacker und Rechts­ex­tre­me die Bun­des­tags­wahl mani­pu­lie­ren wollen“.

Die Ver­an­stal­tung fin­det in Koope­ra­ti­on mit der Uni­on Stif­tung statt.

Anmelden können Sie sich bei unserem Veranstaltungspartner der Union Stiftung hier. (externer Link)

Maik Baum­gärt­ner
1982 gebo­ren, recher­chiert zu Rechts­ex­tre­mis­mus, Kri­mi­na­li­tät und Inne­rer Sicher­heit sowie Des­in­for­ma­ti­on. Er ver­öf­fent­lich­te dies etwa bei dem ARD-Politikmagazin „Moni­tor“ und dem Deutsch­land­ra­dio, seit 2011 schreibt er für den SPIEGEL. Er ver­öf­fent­licht Bücher zu Rechts­ex­tre­mis­mus und Kriminalität.

Ann-Katrin Mül­ler
1987 gebo­ren, recher­chiert seit 2013 im SPIEGEL-Hauptstadtbüro zu bun­des­po­li­ti­schen The­men, vor allem über die AfD und Des­in­for­ma­ti­on, aber auch zu sexua­li­sier­ter Gewalt. Sie stu­dier­te Poli­tik­wis­sen­schaf­ten und Euro­pean Stu­dies in Bonn und Lon­don und volon­tier­te beim ARD-Polittalk „hart aber fair“.

Die Ver­an­stal­tung wird auch von der Uni­on Stif­tung gestreamt:

Zoom: https://zoom.us/j/99143017750, Webinar-ID: 991 4301 7750

Face­book:  www.facebook.com/UnionStiftung

Für den Besuch von Ver­an­stal­tun­gen ist ein tages­ak­tu­el­ler, nega­ti­ver Corona-Test (z.B. Antigen-Schnelltest) oder eine Impf­be­schei­ni­gung vor­zu­le­gen. Bit­te beach­ten Sie das Hygie­nekon­zept (exter­ner Link) der Uni­on Stiftung .

23. Juli 2021