Save-the-Date: WAHRHEIT – EINE AUSLEGUNGSSACHE?

Die Auswirkungen von Desinformation auf öffentliche Meinung und politische Beteiligung

Des­in­for­ma­ti­on hat vie­le Gesich­ter. Die geziel­te Ver­brei­tung fal­scher oder irre­füh­ren­der Infor­ma­tio­nen in digi­ta­len, ins­be­son­de­re sozia­len Medi­en beschäf­tigt unse­re Gesell­schaft bereits seit eini­ger Zeit. Gera­de in Kri­sen­zei­ten oder vor Wah­len ist es beson­ders not­wen­dig, ein ver­läss­li­ches Bild von der Welt zu haben und sich eine fun­dier­te Mei­nung bil­den zu kön­nen. Fake News, Ver­schwö­rungs­er­zäh­lun­gen, Online-Propaganda oder Hass-Postings, die zuneh­mend men­schen­feind­li­che, anti­de­mo­kra­ti­sche und popu­lis­ti­sche Mei­nun­gen ver­brei­ten, bedro­hen demo­kra­ti­sche Pro­zes­se und unter­gra­ben das Ver­trau­en in staat­li­che Insti­tu­tio­nen und unab­hän­gi­ge Medi­en. Daher ist es umso wich­ti­ger, die mög­li­chen Fol­gen sol­cher Des­in­for­ma­tio­nen für die Gesell­schaft trans­pa­rent zu machen und den Wert einer wehr­haf­ten Demo­kra­tie her­aus­zu­stel­len. Prä­ven­ti­ve Aspek­te der Sen­si­bi­li­sie­rung spie­len hier­bei eben­so eine Rol­le wie Fra­gen einer Aufsichts‑, Kontroll- und Sanktionsmöglichkeit.

Wir alle tra­gen eine Mit­ver­ant­wor­tung für unse­re Gesell­schaft und die Demo­kra­tie. Die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) und die Lan­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung des Saar­lan­des (LPB) laden ein zur Fachveranstaltung

Wahr­heit – eine Auslegungssache? 

Die Aus­wir­kun­gen von Des­in­for­ma­ti­on auf öffent­li­che Mei­nung und poli­ti­sche Beteiligung

Don­ners­tag, 18. Novem­ber 2021, 14–17 Uhr

im Live­stream unter www.youtube.com/lmsaar oder unter www.facebook.com/LPBSaarland

Mit der Ver­an­stal­tung wol­len LMS und LPB für das The­ma aus medi­en­päd­ago­gi­scher, medi­en­ethi­scher und medi­en­recht­li­cher Sicht sen­si­bi­li­sie­ren, Impul­se geben, sich ein­ge­hen­der mit dem Phä­no­men Des­in­for­ma­ti­on und des­sen Aus­wir­kun­gen auf die öffent­li­che Mei­nung und poli­ti­sche Betei­li­gung aus­ein­an­der­zu­set­zen sowie Gegen­stra­te­gien zu entwickeln.

Hier­zu spre­chen LMS-Direktorin Ruth Mey­er und LPB-Leiter Dr. Erik Harms-Immand u.a. mit den Expert:innen Dr. Johan­na Börsch-Supan - Voda­fone Stif­tung Deutsch­land, Alex­an­der Sän­ger­laub - Direk­tor und Co-Founder von futur eins, San­dra Fie­ne - Euro­päi­sche Kom­mis­si­on — Regio­nal­ver­tre­tung in Bonn und Karl-Heinz Lam­bertz — Prä­si­dent des Par­la­ments der Deutsch­spra­chi­gen Gemein­schaft Bel­gi­ens.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung zum Livestream ist nicht erforderlich.

Wir freu­en uns auf Ihre Teilnahme!

19. Oktober 2021