Datenschutzhinweise “Medien Triennale Südwest”
  1. Name und Kon­takt­da­ten des/der Verantwortlichen:
    Ver­ant­wort­lich für die Daten­ver­ar­bei­tung ist die
    Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS)
    Direktorin
    Ruth Meyer
    Nell-Breuning-Allee 6
    66115 Saarbrücken.
    Tele­fon: 0681 38988–0
    Tele­fax: 0681 38988–20
    E‑Mail: info@LMSaar.deDie LMS greift für den hier ange­bo­te­nen Infor­ma­ti­ons­dienst zur Durch­füh­rung, Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on der „Medi­en Tri­en­na­le Süd­west“ auf die tech­ni­sche Platt­form „eve­e­no“ (eveeno.com) und die Diens­te des Auf­trags­ver­ar­bei­ters Andre­as Bothe, Ellen­bo­gen 8, 91056 Erlan­gen zurück. Die­ser bedient sich wie­der­um für das Server-Hosting der Host Euro­pe GmbH, Han­se­stras­se 111, 51149 Köln als Unterauftragsverarbeiter.Der Auf­trags­ver­ar­bei­ter ver­wen­det auf den Inter­net­sei­ten von „eve­e­no“ Coo­kies (Text­da­tei­en, wel­che über einen Inter­net­brow­ser auf einem Com­pu­ter­sys­tem abge­legt und gespei­chert wer­den) und all­ge­mei­ne Daten und Infor­ma­tio­nen (wie ver­wen­de­ter Brow­ser, Betriebs­sys­tem, Zugriffs­zeit, IP-Adresse usw.) der Nutzer:innen, die nach des­sen Anga­ben der Gefah­ren­ab­wehr im Fal­le von Angrif­fen auf des­sen infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­sche Sys­te­me die­nen. Dies­be­züg­lich und bezüg­li­cher wei­te­rer Infor­ma­tio­nen wird auf die unter https://eveeno.com/de/privacy abruf­ba­ren Daten­schutz­hin­wei­se des Auf­trags­ver­ar­bei­ters verwiesen.
  2. Kon­takt­da­ten des Daten­schutz­be­auf­trag­ten der Verantwortlichen:
    Hol­ger Gier
    Nell-Breuning-Allee 6
    66115 Saarbrücken
    Tele­fon: 0681 38988–51
    Tele­fax: 0681 38988–20
    E‑Mail: gier@LMSaar.de
  3. Zweck der Verarbeitung
    Die über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten die­nen aus­schließ­lich der Öffent­lich­keits­ar­beit der LMS. Die LMS erhält Ihre Daten, um sich um die Durch­füh­rung, Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung „Medi­en Tri­en­na­le Süd­west“ zu küm­mern. Die Ver­ant­wort­li­che nutzt hier­für die Online-Event-Software „eve­e­no“ des Auf­trags­ver­ar­bei­ters. Der Auf­trags­ver­ar­bei­ter ver­ar­bei­tet per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO.
  1. Rechts­grund­la­gen der Verarbeitung:
    Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf­grund aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung des/der Betrof­fe­nen, mit­hin gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be a DS-GVO. Die Ver­ar­bei­tung ist für die Öffent­lich­keits­ar­beit der LMS erfor­der­lich und dient damit der Wahr­neh­mung berech­tig­ter Inter­es­sen der LMS. Rechts­grund­la­ge für die o.g. Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e, Abs. 2, Abs. 3 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) i.V.m. § 4 Abs. 1 Saar­län­di­sches Daten­schutz­ge­setz (SDSG).
  1. Kate­go­rien von Emp­fän­ge­rin­nen und Emp­fän­gern der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten:
    Zu Zwe­cken der Durch­füh­rung, Pla­nung und Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung „Medi­en Tri­en­na­le Süd­west“ wer­den die im Rah­men des „eveeno“-Registrierungsprozesses über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verarbeitet.Bei der Nut­zung des Anmel­de­for­mu­lars zur Ver­an­stal­tung wer­den fol­gen­de personenbezogenen/personenbeziehbare Daten verarbeitet:
  • Geschlecht
  • Titel
  • Name
  • Firma/Institution
  • E‑Mail Adres­se
  • Tele­fon­num­mer
  • Teil­neh­mer oder Aus­stel­ler bei der Ver­an­stal­tung­Bei Nut­zung des in der „eve­e­no“ Online-Event-Software bereit­ge­stell­ten Kon­takt­for­mu­lars wer­den der von der/dem Nutzer/-in ange­ge­be­ne Name, deren/dessen E‑Mail Adres­se sowie die über das For­mu­lar dar­über hin­aus von ihr/ihm mit­ge­teil­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten verarbeitet.
  1. Dau­er der Spei­che­rung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten:
    Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den vor­be­halt­lich eines vor­he­ri­gen Wider­rufs der Ein­wil­li­gung des/der Betrof­fe­nen über den Ablauf des Ver­an­stal­tungs­da­tums bis zum 15.10.2022 gespei­chert. Die über das Ver­an­stal­tungs­da­tum hin­aus­ge­hen­de Spei­che­rung von drei Tagen dient einer sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung der Teilnehmenden-Daten. Nach die­ser anony­mi­sier­ten, sta­tis­ti­schen Aus­wer­tung erfolgt eine Löschung aller per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.
  1. Wider­rufs­recht bei Einwilligung:
    Die Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten kann jeder­zeit für die Zukunft wider­ru­fen wer­den. Die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tung wird durch die­sen nicht berührt.
  1. Betroffenenrechte:
    Nach der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung ste­hen Ihnen fol­gen­de Rech­te zu:

1) Wer­den ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet, so haben sie das Recht Aus­kunft über die zu ihrer Per­son gespei­cher­ten Daten zu erhal­ten. (Art. 15 DS-GVO)

2) Soll­ten unrich­ti­ge per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet wer­den, steht Ihnen ein Recht auf Berich­ti­gung zu (Art. 16 DS-GVO)

3) Lie­gen die gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen vor, so kön­nen Sie die Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung ver­lan­gen sowie Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­le­gen (Art. 17, 18,               21 DS-GVO)

4) Wenn Sie in die Daten­ver­ar­bei­tung ein­ge­wil­ligt haben oder ein Ver­trag zur Daten­ver­ar­bei­tung besteht und die Daten­ver­ar­bei­tung mit­hil­fe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren durch­ge­führt wird,                    steht Ihnen gege­be­nen­falls ein Recht auf Daten­über­trag­bar­keit zu. (Art. 20 DS-GVO)

Soll­ten Sie von den genann­ten Rech­ten Gebrauch machen, prüft die Ver­ant­wort­li­che, ob die gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen hier­für vorliegen.

13. September 2022