LMS veröffentlicht Ergebnisse der Hörfunkprogrammanalyse 2023

Ergeb­nis­se der 169. Sit­zung des Medi­en­ra­tes der LMS

PM 19/2023

Saar­brü­cken, 01.12.2023: Am 30. Novem­ber 2023 fand in der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land die 169. Sit­zung des Medi­en­ra­tes statt. Auf der Tages­ord­nung stan­den u.a. fol­gen­de Themen:

Hör­funk­pro­gramm­ana­ly­se 2023
Der Medi­en­rat hat sich mit der aktu­el­len Ana­ly­se der acht pri­va­ten, über UKW empfang-baren und im Saar­land zuge­las­se­nen Radio­pro­gram­men befasst, um ihre jour­na­lis­ti­sche Auf­be­rei­tung, musi­ka­li­sche Aus­rich­tung und Viel­falt sowie Posi­tio­nie­rung auf dem Hör­funk­markt darzulegen. 

Dirk Mar­tens von House of Rese­arch GmbH prä­sen­tier­te die Ergeb­nis­se einer Stich­pro­be von 672 Stun­den Audio­ma­te­ri­al, die im Mai 2023 auf­ge­zeich­net wor­den war. Gegen­stand der Ana­ly­sen waren neben Musik- und Wort­an­teil, Art der Nachrichten- und Wort­bei­trä­ge, auch der geo­gra­fi­sche Bezug und der inter­me­dia­le Ver­gleich mit einer saar­län­di­schen Tageszeitung.

Im Auf­trag des Medi­en­rats wird die Erhe­bung im Abstand von drei Jah­ren durch­ge­führt und bie­tet nicht nur einen Blick auf die ein­zel­nen Pro­gramm­pro­fi­le, son­dern gibt auch Auf­schluss über das Ver­hält­nis der Ange­bo­te zuein­an­der und Ent­wick­lun­gen im Zeit­ver­lauf. Die Pro­gramm­ana­ly­se belegt: Der Hör­funk hat sei­ne Stär­ken in der Aktua­li­tät und der Regio­na­li­tät der Inhal­te. Zudem ist Radio ein Medi­um mit hoher Iden­ti­fi­ka­ti­on zu Regi­on und Men­schen. Die Hör­funk­pro­gramm­ana­ly­se 2023 steht ab sofort hier zum Down­load bereit.

Schwer­punkt­the­ma 2024
Der Medi­en­rat beschloss, dass sich die LMS aus aktu­el­lem Anlass 2024 schwer­punkt­mä­ßig mit „40 Jah­re pri­va­ter Rund­funk – His­to­rie und Per­spek­ti­ven“ (Arbeits­ti­tel) unter der Berück­sich­ti­gung der Gesichts­punk­te des Glücks­spiel­staats­ver­trags, des Jugend­me­di­en­schutz, der tech­ni­schen Ent­wick­lung, der Auf­sicht und päd­ago­gi­scher Kon­zep­te befas­se. Die Anstalt für Kabel­kom­mu­ni­ka­ti­on in Lud­wigs­ha­fen strahl­te 1984 erst­mals Rund­funk­pro­gram­me unter Betei­li­gung pri­vat­wirt­schaft­lich orga­ni­sier­ter Pro­gramm­an­bie­ter aus, dar­un­ter die PKS, aus der spä­ter Sat.1 her­vor­ging. Zeit­gleich star­te­te in Luxem­burg RTL plus.

Direk­to­rin infor­miert über Aus­bau­pla­nun­gen für lan­des­wei­ten DAB+-Frequenzblock
Der Aus­bau der Ver­sor­gungs­reich­wei­te des lan­des­wei­ten pri­va­ten DAB+-Frequenzblocks wur­de sowohl mit Blick auf die geplan­te Leis­tungs­er­hö­hung der bei­den bereits betrie­be­nen Sen­der Schoks­berg und Spie­sen als auch hin­sicht­lich zwei­er zusätz­li­cher Sen­der­stand­or­te in Mer­chin­gen und St. Wen­del in Gang gesetzt. Die Leis­tungs­er­hö­hun­gen wer­den vor­aus­sicht­lich noch in die­sem Jahr umge­setzt. Im ers­ten Quar­tal 2024 soll der Sen­der Mer­chin­gen in Betrieb genom­men wer­den. Bereits mit den Leis­tungs­er­hö­hun­gen und der Inbe­trieb­nah­me des Sen­ders Mer­chin­gen wird sich die Reich­wei­te von der­zeit 654.000 auf 883.000 voll ver­sorg­te Ein­woh­ner im Saar­land erhöhen.

Die nächs­te Sit­zung des Medi­en­ra­tes fin­det am 7. März 2024 statt.

Kon­takt für Presseanfragen:
Julia Kai­ser
E‑Mail: presse@LMSaar.de
Tel.: 0681 38988–11

1. Dezember 2023