Lassen Sie uns anfangen, einander wieder zuzuhören, einander zu hören, einander zu sehen. Einander Respekt zu zeigen (…) wir müssen die Kultur beenden, in der Fakten manipuliert und sogar erfunden werden.“ (Joe Biden 2021, Antrittsrede)

Die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), der Saar­län­di­sche Jour­na­lis­ten­ver­band (SJV) und die Sie­ben­pfeif­fer Stif­tung möch­ten den „Inter­na­tio­na­len Tag der Pres­se­frei­heit“ zum Anlass neh­men, über digi­ta­les Mit­ein­an­der zu dis­ku­tie­ren und die Bedeu­tung frei­er, plu­ra­lis­ti­scher und unab­hän­gi­ger Medi­en für eine demo­kra­ti­sche Gesell­schaft her­vor­zu­he­ben. Wir wol­len den Dis­kurs über ethi­sche und mora­li­sche Fra­gen indi­vi­du­el­len und insti­tu­tio­nel­len Han­delns mit der Öffent­lich­keit auf­neh­men und Auf­klä­rung leisten.

 

Demo­kra­tie | Respekt | Wahr­heit – Wege zu einem neu­en digi­ta­len Miteinander
Online-Matinée
Sonn­tag, 02. Mai 2021
11 – 12 Uhr

Medi­en­schaf­fen­de und Per­so­nen des öffent­li­chen Lebens sind zuneh­mend Angrif­fen und Bedro­hun­gen aus­ge­setzt. Hass und Het­ze im Inter­net neh­men bei der Aus­übung jour­na­lis­ti­scher und poli­ti­scher Arbeit zu.

Zudem steht die Gesell­schaft vor der Her­aus­for­de­rung, mit dem ver­mehr­ten Auf­tre­ten von Des­in­for­ma­ti­on sowie Phä­no­me­nen wie Hate Speech und Fake News umzu­ge­hen. Es ist unser Anlie­gen, das öffent­li­che Bewusst­sein für die­se Pro­ble­ma­tik zu schär­fen und die Kul­tur der Aner­ken­nung, des Respekts und der Men­schen­wür­de auch in der digi­ta­len Welt zu schüt­zen und zu prak­ti­zie­ren. (mehr …)

15 junge Erwachsene aus Deutschland, Belgien, Frankreich und Luxemburg sind dabei!

Saar­brü­cken, 12. April 2021: Ein Beruf in den Medi­en fas­zi­niert vie­le jun­ge Men­schen. Des­halb bie­ten die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) und der Ver­ein Medi­en­netz­werk Saar­Lor­Lux das Nach­wuchs­qua­li­fi­zie­rungs­pro­gramm „Media & Me — Back­stage bei Medi­en­be­ru­fen“ im Jahr 2021 erneut an. Bei dem inter­re­gio­na­len Pro­jekt bekom­men dies­mal 15 Nach­wuchs­ta­len­te aus Bel­gi­en, Frank­reich, Luxem­burg und Deutsch­land nach­hal­ti­ge Impul­se für einen grenz­über­schrei­ten­den Jour­na­lis­mus und ler­nen die Medi­en­viel­falt in der euro­päi­schen Kern­re­gi­on kennen.

Trotz Pan­de­mie ist es uns auch im ver­gan­ge­nen Jahr gelun­gen, den Jugend­li­chen dank viel Expe­ri­men­tier­freu­de den Jour­na­lis­mus der Groß­re­gi­on näher­zu­brin­gen. Das wol­len wir auch 2021 schaf­fen, denn gera­de in so schwie­ri­gen Zei­ten zeigt sich, wie wich­tig eine grenz­über­schrei­ten­de Kom­mu­ni­ka­ti­on ist. Ich möch­te mich aus­drück­lich bei unse­ren Medi­en­part­nern und För­de­rern bedan­ken, die Media & Me auch in die­sem Jahr beglei­ten und freue mich, als Vor­stands­vor­sit­zen­der des Medi­en­Netz­werks Saar­Lor­Lux e.V. gemein­sam mit dem Pro­jekt in die fünf­te Run­de zu gehen“, so Dr. Gerd Bau­er. (mehr …)

Erinnerung: Bewerbungsfrist endet am 15. März 2021

 

Saar­brü­cken, 24.02.2021: Die Dead­line rückt näher. Am 15. März 2021 endet die Bewer­bungs­pha­se für das grenz­über­schrei­ten­de Pro­jekt Media & Me — Back­stage bei Medi­en­be­ru­fen.

Das Pro­jekt fin­det bereits zum fünf­ten Mal statt und gibt im aktu­el­len Pro­jekt­jahr bis zu 14 jun­gen Men­schen aus Deutsch­land, Frank­reich, Luxem­burg und Bel­gi­en die Mög­lich­keit, die Medi­en­land­schaft der Groß­re­gi­on ken­nen zu ler­nen, sich beruf­lich zu ori­en­tie­ren, Pra­xis­er­fah­run­gen zu sam­meln und Bran­chen­kon­tak­te zu knüp­fen. Jan Hofer, ehe­ma­li­ger Chef­spre­cher der ARD-Tagesschau, der sei­ne Fern­seh­kar­rie­re beim Saar­län­di­schen Rund­funk begann, über­nimmt 2021 erneut die Schirmherrschaft.
(mehr …)

Manch­mal ste­hen die Din­ge Kopf und die­ses Jahr hat beson­ders viel auf den Kopf gestellt! Auch in der media­len Welt erle­ben wir zuneh­mend, dass Din­ge ver­dreht oder falsch dar­ge­stellt wer­den. Umso wich­ti­ger sind Momen­te der Besin­nung und des Inne­hal­tens. Das Team der LMS wünscht allen ein fried­vol­les Weih­nachts­fest und einen guten Start in das neue Jahr.

Staatskanzlei des Saarlandes und Saarland Medien zahlen 200.000 Euro aus.

Saar­brü­cken, 08. Dezem­ber 2020: Die Kinos im Saar­land ban­gen aktu­ell um ihre Exis­tenz. Bereits zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr muss­ten sie ihre Häu­ser schlie­ßen. Zur Unter­stüt­zung zahlt die Saar­land Medi­en GmbH in Zusam­men­ar­beit mit der Staats­kanz­lei des Saar­lan­des ins­ge­samt 200.000 Euro für pan­de­mie­be­ding­te Umsatz­aus­fäl­le an die saar­län­di­sche Kino­bran­che aus. Von dem eigens dafür ein­ge­rich­te­ten Sta­bi­li­sie­rungs­pa­ket Kino pro­fi­tie­ren 18 saar­län­di­sche Kinos. (mehr …)

Tagesschausprecher Jan Hofer verabschiedet 4. Jahrgang und gibt Ausblick auf die Zukunft des Projektes

Saar­brü­cken, 12.10.2020: Im Rah­men der Abschluss­ver­an­stal­tung des grenz­über­schrei­ten­den Pro­jek­tes Media & Me – Back­stage bei Medi­en­be­ru­fen haben die Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten des vier­ten Jahr­gangs ver­gan­ge­nen Frei­tag ihre Zer­ti­fi­ka­te erhal­ten. Zwölf jun­ge Erwach­se­ne haben in den letz­ten sie­ben Mona­ten unter­schied­li­che Facet­ten des Jour­na­lis­mus und  ver­schie­de­ner Medi­en­be­ru­fe in der Groß­re­gi­on kennengelernt.Geehrt wur­den die Teilnehmer*innen von Jan Hofer, Chef­spre­cher der ARD-Tagesschau, dem Vor­stands­vor­sit­zen­den des Medi­en­Netz­werks Saar­Lor­Lux e. V., Dr. Gerd Bau­er, und der Direk­to­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land, Ruth Mey­er. (mehr …)

Saar­brü­cken, 30.08.2020: Die Game Base Saar ver­an­stal­tet am Abend des 31.08.20 ein Streaming-Event zum Regio­nal­tag der games­com mit Vertreter*innen aus Poli­tik und Wirt­schaft. An dem Live­stream neh­men unter ande­rem der saar­län­di­sche Bevoll­mäch­tig­te für Inno­va­ti­on und Stra­te­gie Ammar Alkas­sar, der auch die Digi­tal­stra­te­gie des Lan­des ver­ant­wor­tet, sowie die Geschäfts­füh­re­rin der Saar­land Medi­en GmbH Ruth Mey­er teil. Die­ser Stream bil­det den Abschluss eines ganz­tä­gi­gen Community-Treffs der Games-Szene in der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saarland.

In die­sem Jahr hat­ten die Veranstalter*innen der games­com coro­nabe­dingt vom 27. bis 30.08.2020 zu einem aus­schließ­lich digi­ta­len Bran­chen­tref­fen gela­den. In Ergän­zung dazu hat der game-Verband der deut­schen Games­bran­che beschlos­sen, einen Regio­nal­tag zur Vor­stel­lung aller Bun­des­län­der mit Games-Expertise durch­zu­füh­ren. Der saar­län­di­sche Teil des offi­zi­el­len Streaming-Events am 31.08.20 beginnt ab 18.30 Uhr und wird neben der poli­ti­schen Dis­kus­si­on zum Gamesstand­ort Saar­land auch exem­pla­ri­sche Ein­bli­cke in die Arbeit von zwei saar­län­di­schen Ent­wick­ler­stu­di­os geben. (mehr …)

mit dem Experten Dr. Swen Jacobs, CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit

Saar­brü­cken, 09.07.2020: Die Corona-Warn-App wur­de am 13. Juni in den Apps­to­res von Goog­le und Apple ver­öf­fent­licht und seit­dem mehr als 14 Mil­lio­nen Mal auf Smart­pho­nes bzw. Tablets instal­liert. Vie­le Men­schen fra­gen sich noch immer, wie die App funk­tio­niert, was sie leis­tet und ob sie sie nut­zen sollen.

Am Mitt­woch, 15.07.2020 um 18 Uhr ver­an­stal­ten die saar­län­di­schen Digi­tal Kompass-Standorte Onliner­land Saar und die Ev. Fami­li­en­bil­dungs­stät­te in Koope­ra­ti­on mit dem Medi­en­Kom­pe­tenz­Zen­trum der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land ein zwei­stün­di­ges Online­se­mi­nar zu die­ser App. (mehr …)

Das digitale Fabelwesen setzt sich auf einer neuen Social Media-Plattform gegen Hate Speech ein

Saar­brü­cken, 08. Juli 2020: Seit rund einer Woche ist das Dop­pel­Ein­horn auf dem Social Media-Kanal Tik­Tok unter­wegs. Das Pro­jekt „#Dop­pel­Ein­horn“ wirbt in den sozia­len Medi­en und im öffent­li­chen Raum für Demo­kra­tie und Mei­nungs­frei­heit und setzt gleich­zei­tig ein Zei­chen gegen Hass und Het­ze. Mit dem Hash­tag #Dop­pel­Ein­horn kön­nen Nutzer*innen Hate Speech und Cybermob­bing als sol­ches kenn­zeich­nen und so um Hil­fe und Unter­stüt­zung bei dem digi­ta­len Fabel­we­sen bit­ten. Ziel ist es, jun­ge Men­schen dort zu errei­chen, wo sie die größ­te Zeit ihres All­tags ver­brin­gen, näm­lich auf Social Media-Plattformen. (mehr …)

Privater und öffentlich-rechtlicher Rundfunk im Saarland

© SR

Die neue LMS-Direktorin, Ruth Mey­er, und der Inten­dant des SR, Prof. Tho­mas Kleist, tra­fen sich, um über die Zukunft des pri­va­ten und öffentlich-rechtlichen Rund­funks im Saar­land zu spre­chen. Der Aus­tausch der für den pri­va­ten Rund­funk zustän­di­gen Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land mit der öffentlich-rechtlichen Rund­funk­an­stalt SR ist ein bewähr­tes Mit­tel des Mit­ein­an­ders im Saar­land in Aner­ken­nung der abge­grenz­ten Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che und soll auch unter der LMS-Direktorin Ruth Mey­er fort­ge­setzt und ver­ste­tigt wer­den. „An ers­ter Stel­le auf der Agen­da der LMS und des SR steht der Erhalt der regio­na­len und loka­len Viel­falt im Rund­funk. Die Viel­falts­si­che­rung garan­tiert die im Grund­ge­setzt ver­an­ker­te Presse- und Mei­nungs­frei­heit“, so Ruth Meyer.

Ein wei­te­res gemein­sa­mes Inter­es­se ist die kom­men­de Gebüh­ren­er­hö­hung auf Grund­la­ge der KEF-Entscheidung ab 2021: „Die Gebüh­ren­er­hö­hung um 86 Cent pro Monat kommt den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern im Land zu Gute, da die Siche­rung loka­ler Ange­bo­te hier­von abhängt und sonst das Enga­ge­ment in der Über­tra­gung z.B. von sport­li­chen Groß­ereig­nis­sen oder kul­tu­rel­len Events weg­fällt. Im Sin­ne gleich­wer­ti­ger Viel­falts­ver­hält­nis­se ist es wich­tig, dass die Län­der­par­la­men­te, die der Gebüh­ren­er­hö­hung zustim­men müs­sen, den Weg hier­für frei machen.“