Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und Ministerium für Bildung und Kultur (MBK) verteilen ‚Goldene Medienregeln‘ an Grundschüler*innen und Eltern

PM 25/2020

Saar­brü­cken, 09. Sep­tem­ber 2020: Den von der LMS ent­wi­ckel­ten ‚Gol­de­nen Medi­en­re­geln’ für Grund­schü­ler und Eltern kommt in der Coro­na­zeit eine beson­de­re Bedeu­tung zu: Das Schul­jahr 2019/2020 war über­schat­tet von der Pan­de­mie und der vor­über­ge­hen­den Schlie­ßung von Kitas, Schu­len und Spiel­plät­zen. In einer Zeit, in der sich das Leben weit­ge­hend in den eige­nen vier Wän­den abspiel­te, wur­den die digi­ta­le Teil­ha­be und die Kom­pe­ten­zen im Umgang mit inter­net­ba­sier­ter Infor­ma­ti­ons­ver­mitt­lung wich­ti­ger als jemals zuvor. Um Eltern und Kin­dern einen Weg­wei­ser für den Umgang mit digi­ta­len Medi­en an die Hand zu geben, ver­teil­ten die Direk­to­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land Ruth Mey­er und die Bil­dungs­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Streichert-Clivot heu­te an der Lin­den­schu­le Rie­gels­berg die ‚Gol­de­nen Medi­en­re­geln‘. (mehr …)

PM 24/2020

Saar­brü­cken, 02. Sep­tem­ber 2020: Hen­rik Eitel, Chef der Staats­kanz­lei des Saar­lan­des und Bevoll­mäch­tig­ter des Saar­lan­des beim Bund, sowie Ruth Mey­er, Direk­to­rin der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), unter­zeich­ne­ten eine Durch­füh­rungs­ver­ein­ba­rung, mit der das För­der­pro­gramm des Bun­des „Neu­start Kul­tur“ für pri­va­te Radio­sen­der im Saar­land auf den Weg gebracht wird.

Damit kön­nen pri­va­te Rund­funk­ver­an­stal­ter aus dem Saar­land finan­zi­el­le Unter­stüt­zung des Bun­des abru­fen, um damit „lang­fris­tig irrepa­ra­ble Schä­den der Hör­funk­land­schaft abzu­wen­den“, wie es in der Ver­ein­ba­rung lau­tet. Die saar­län­di­sche Staats­kanz­lei und die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land sind über­ein­ge­kom­men, dass die LMS die För­de­rung als Bewil­li­gungs­stel­le für die pri­va­ten Hör­funk­an­bie­ter voll­zieht. (mehr …)

Vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung erfor­der­lich: tele­fo­nisch unter 0681 / 3 89 88–12 oder unter mkz [at] LMSaar [dot] de.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum LMS-Betaraum hier.

Vor dem Hin­ter­grund der Bund-Länder-Einigung zu Corona-Maßnahmen vom 15. April 2020 kann das ver­ein­fach­te Anzei­ge­ver­fah­ren im Ein­zel­fall auch auf Live-Streaming von Ver­an­stal­tun­gen bis auf Wei­te­res ange­wen­det wer­den.

Ange­sichts der anhal­tend unsi­che­ren Aus­sich­ten für die Durch­füh­rung von Ver­an­stal­tun­gen im kirch­li­chen und kul­tu­rel­len Bereich sowie im Bereich von Bil­dungs­an­ge­bo­ten ermög­li­chen die Medi­en­an­stal­ten wei­ter­hin ein prag­ma­ti­sches Vor­ge­hen für Live-Streaming. Auf das jetzt ver­län­ger­te ver­ein­fach­te Anzei­ge­ver­fah­ren hat­ten sich die Medi­en­an­stal­ten am 20. März 2020 ver­stän­digt, um vor allem kurz­fris­tig den Weg für eine gesell­schaft­li­che Teil­ha­be als Kom­pen­sa­ti­on für abge­sag­te und nicht durch­ge­führ­te Ver­an­stal­tun­gen zu ebnen. (mehr …)