Gebührensatzung der LMS aktualisiert

PM 17/2019

Saar­brü­cken, 14. Juni 2019:

Gebührensatzung/ Gebüh­ren­ver­zeich­nis

Der Medi­en­rat der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land hat eine Aktua­li­sie­rung der Gebüh­ren­sat­zung und des Gebüh­ren­ver­zeich­nis­ses der LMS beschlos­sen. Die LMS erhebt für Amts­hand­lun­gen wie z. B. die Zulas­sung von pri­va­ten Rund­funk­ver­an­stal­tern, die Zuwei­sung von Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten, aber auch für die Unter­sa­gung von Wer­bung für uner­laub­tes Glück­spiel Gebüh­ren. Die vor­ge­nom­me­nen Ände­run­gen tra­gen Ent­wick­lun­gen wie der zuneh­men­den Kon­ver­genz der Medi­en, der ange­streb­ten Digi­ta­li­sie­rung aller Rundfunk­übertragungswege sowie bun­des­wei­ten Ent­wick­lun­gen bei der Gebüh­ren­er­he­bung Rech­nung.

(mehr …)

LMS und MBK ver­lei­hen Internet‐ABC‐Siegel

PM 16/2019

Saar­brü­cken, 13. Juni 2019: Bil­dungs­mi­nis­ter Ulrich Com­mer­çon und LMS‐Direktor Uwe Con­radt haben heu­te in der Grund­schu­le Vik­to­ria in Pütt­lin­gen zum sechs­ten Mal saar­län­di­sche Grund­schu­len mit dem Internet‐ABC‐Siegel aus­ge­zeich­net. 54 Schu­len (etwa jede drit­te im Land) haben im aktu­el­len Schul­jahr die Sie­gel­vor­aus­set­zun­gen erfüllt. 6 der Schu­len erhiel­ten das Gol­de­ne Sie­gel für nach­hal­ti­ge digi­ta­le Bil­dung, indem sie das Pro­jekt zum vier­ten Mal in Fol­ge durch­ge­führt haben.

Die Digi­ta­li­sie­rung gehört zur Lebens­wirk­lich­keit unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Moder­ne Bil­dung muss die­se Situa­ti­on nicht nur berück­sich­ti­gen, son­dern die Kin­der und Jugend­li­chen auf dem Weg zu einem kritisch‐konstruktiven Umgang mit digi­ta­len Medi­en beglei­ten und ihnen die Ent­wick­lung von Medi­en­kom­pe­tenz ermög­li­chen. Dazu gehört es zum Bei­spiel, Quel­len aus dem Netz kri­tisch zu hin­ter­fra­gen und Inhal­ten nicht blind zu ver­trau­en. Mit unse­rem umfas­sen­den „Lan­des­kon­zept Medi­en­bil­dung an saar­län­di­schen Schu­len“ sind wir da auf einem sehr guten Weg. Das Internet‐ABC lie­fert dazu eben­falls einen wich­ti­gen Bei­trag“, so Bil­dungs­mi­nis­ter Ulrich Com­mer­çon.

LMS‐Direktor Uwe Con­radt beton­te: „Das Inter­net ver­än­dert dras­tisch die Welt, in der Kin­der und Jugend­li­che auf­wach­sen. Digi­ta­le Bil­dung ist heu­te not­wen­di­ge All­ge­mein­bil­dung, die mög­lichst früh begin­nen soll­te. Gera­de des­halb setzt unser Ange­bot in der Grund­schu­le an, weil es dort alle Kin­der erreicht. Die Nach­fra­ge nach dem Pro­jekt zeigt, dass wir damit genau den Zeit­geist tref­fen. Der­zeit nimmt unge­fähr jede drit­te Grund­schu­le teil. Hin­zu kom­men Schu­len, die das Sie­gel­pro­gramm vier Mal absol­viert haben und das Pro­jekt jetzt eigen­stän­dig wei­ter­füh­ren. Nir­gend­wo gibt es eine so hohe Dich­te an Internet‐ABC‐Schulen wie bei uns.“

(mehr …)

PM 15/2019

Saar­brü­cken, 16. Mai 2019: Auf die lan­des­wei­ten Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten im Stan­dard DAB+, die die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land durch amt­li­che Bekannt­ma­chung vom 16. April 2019 aus­ge­schrie­ben hat­te, haben sich fol­gen­de Inter­es­sen­ten und Inter­es­sen­tin­nen frist­ge­recht bewor­ben:

für die Zuwei­sung an einen pri­va­ten Rund­funk­ver­an­stal­ter
• die big­FM Pro­gramm­pro­duk­ti­ons­ge­sell­schaft S.W. GmbH für „Big FM Saar­land“
• die Funk­haus Saar GmbH für „City­Ra­dio Saar­land“
• die KRIX.fm UG für „Krix.fm“
• die Medi­en Saar­land GmbH für „Saar­funk 1“ und „Saar­funk 2“
• die RADIO SALÜ Euro‐Radio Saar GmbH für „RADIO SALÜ” und „CLASSIC ROCK RADIO”
• die RMN­ra­dio GmbH für „Kuschel.fm“ sowie
• Herr Wil­fried Eckel für „Kraft­pa­ket — das Radio“

für einen pri­va­ten Platt­form­be­trieb
• die DIVICON MEDIA HOLDING GmbH
• die MEDIA BROADCAST GmbH

(mehr …)

zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

PM 14/2019

#Pres­se­frei­heit #free­de­niz #delet­e­face­book #Fake­News #DSGVO

Saar­brü­cken, 2. Mai 2019: Zum Inter­na­tio­na­len Tag der Pres­se­frei­heit am mor­gi­gen 3. Mai 2019 wird die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land ein The­men­spe­cial auf ihrem Por­tal Saar­brü­cker Medi­en­im­pul­se ver­öf­fent­li­chen. Per­sön­lich­kei­ten aus Medi­en und Kul­tur berich­ten, was für sie im ver­gan­ge­nen Jahr in Sachen Presse‐ und Mei­nungs­frei­heit die bedeu­tends­ten Ereig­nis­se waren.

The­men sind dabei u.a. die Anfein­dun­gen, Inhaf­tie­run­gen oder gar die Tötung von Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­lis­ten welt­weit. Aber auch posi­ti­ve Ent­wick­lun­gen z.B. in man­chen afri­ka­ni­schen Staa­ten, die in der Rang­lis­te der Pres­se­frei­heit von Repor­ter ohne Gren­zen gro­ße Sprün­ge nach vor­ne mach­ten, wur­den genannt. (mehr …)

LMS schreibt landesweite Übertragungskapazitäten aus

Korrekturhinweis zur DAB+-Ausschreibung vom 16. April 2019

1. Die Aus­schrei­bung von Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten im Stan­dard DAB+ durch Amt­li­che Bekannt­ma­chung der LMS vom 16. April 2019 auf der Web­sei­te der LMS — lmsaar.de – wird kor­ri­giert, indem fol­gen­de rein infor­ma­to­ri­sche Pas­sa­gen zum Sen­der­netz­be­trieb für den Digitalradio‐Betrieb im DAB+ Fre­quenz­block 11C gestri­chen wer­den:
(1) „Der Sen­der­netz­be­trieb für den Digitalradio‐Betrieb im DAB+ Fre­quenz­block 11C wird auf Grund­la­ge einer ent­spre­chen­den tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­recht­li­chen Zutei­lung der BNetzA durch die Media Broad­cast erfol­gen. Die­se Zutei­lung ist befris­tet bis zum 31. Dezem­ber 2030. Aus­kunfts­er­su­chen zu den Kos­ten je CU sind an die Sen­der­netz­be­trei­be­rin zu rich­ten.
(2) „Hin­zu­wei­sen ist fer­ner auf den Aus­bau­plan des Net­zes, der für die Media Broad­cast GmbH als tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­recht­li­che Lizenz­neh­me­rin ver­pflich­tend ist. Die­se Aus­bau­pla­nung hat ihren Ursprung in der Bedarfs­an­mel­dung des Saar­lan­des. Über Ein­zel­hei­ten der Aus­bau­stu­fen infor­miert der Sen­der­netz­be­trei­ber, die Media Broad­cast GmbH, Erna‐Scheffler‐Str. l, 51103 Köln“.
2. Zur Begrün­dung frist­ge­recht ein­ge­reich­ter Anträ­ge kön­nen nach Ablauf der Antrags­frist Ergän­zun­gen ein­ge­reicht wer­den.

PM 13/2019

Saar­brü­cken, 16. April 2019: Für die digi­ta­le ter­res­tri­sche Ver­brei­tung von lan­des­wei­ten pri­va­ten Ange­bo­ten im Stan­dard DAB+ schreibt die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) Über­tra­gungs­ka­pa­zi­tä­ten im Umfang von 864 CU auf dem DAB+ Fre­quenz­block 11C aus.
Bewer­ben kön­nen sich pri­va­te Hör­funk­ver­an­stal­ter, Anbie­ter von Tele­me­di­en und Platt­form­an­bie­ter.

Ende der Bewer­bungs­frist ist der 16. Mai 2019, 12 Uhr.

Der Aus­schrei­bungs­text kann unter https://www.lmsaar.de/die-lms/ausschreibungen/ abge­ru­fen wer­den. (mehr …)

PM 12/2019

Saar­brü­cken, 27. März 2019: Die aktu­el­len Reich­wei­ten­zah­len der Media Ana­ly­se (ma 2019/I) bele­gen, wie sich die pri­va­ten Hör­funk­sen­der im Saar­land gegen­über der star­ken Kon­kur­renz des öffentlich‐rechtlichen Hör­funk­an­ge­bots im Saar­land behaup­ten wie auch gegen­über Ange­bo­ten, die aus Rheinland‐Pfalz und Luxem­burg ein­strah­len. Radio Salü ist mit einer Tages­reich­wei­te an Werk­ta­gen von 23,4 % bei der Bevöl­ke­rung ab 14 Jah­ren an der Spit­ze, gefolgt von SR 3 Saar­land­wel­le mit einer Tages­reich­wei­te von 23,0 % und SR 1 Euro­pa­wel­le von 22,7 %. Die RADIO SALÜ plus KOMBI, die in der Media‐Analyse mit den Pro­gram­men RADIO SALÜ und CLASSIC ROCK RADIO aus­ge­wie­sen wird, kommt auf eine kon­ver­gen­te Reich­wei­te (Radio und Online‐Audio) in der Gesamt­ziel­grup­pe 14+ auf 25,8 %. big­FM Saar­land erreich­te eine Tages­reich­wei­te (Mo‐Fr) von 5,2 %. Die Radio Group konn­te einen Zuwachs der Hörer­schaft um 0,9 % auf 3,2 % für sich ver­bu­chen. Radio Schla­ger­pa­ra­dies, das bun­des­weit über DAB+ zu emp­fan­gen ist, erreicht eine Tages­reich­wei­te an Werk­ta­gen im Saar­land von 0,5 % und bun­des­weit von 0,4 %. Das SR 2 Kul­tur­ra­dio ver­zeich­net eine Reich­wei­te von 3,0 % an Werk­ta­gen. (mehr …)

von angezeigten Veränderungen bei bigFM Saarland, „Radio Saarbrücken“, „Radio Homburg“, „Radio Neunkirchen“, „City Radio Saarlouis“ und „Radio St. Wendel“

PM 11/2019

Radiomikrofon vor BildschirmSaar­brü­cken, 22. März 2019: Der Medi­en­rat der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land hat in sei­ner Sit­zung vom 21. März 2019 von der Sky­line Medi­en Saar­land GmbH ange­zeig­te gesell­schafts­recht­li­che Ver­än­de­run­gen und beab­sich­tig­te pro­gramm­li­che Ände­run­gen beim Pro­gramm „big­FM Saar­land“ als medi­en­recht­lich unbe­denk­lich bestä­tigt. Die Saar­brü­cker Zei­tung zieht sich danach aus der Gesell­schaft zurück; die­se wird zukünf­tig allein von der in Mann­heim ansäs­si­gen Big FM Pro­gramm­pro­duk­ti­ons­ge­sell­schaft S.W. GmbH beherrscht. Ein saar­län­di­scher Pro­gramm­an­teil stünd­lich im Tages­pro­gramm, regio­na­le Infor­ma­tio­nen, regio­na­le Anmu­tung und Per­so­nal vor Ort sol­len eben­so wie die jugend­li­che Musik­an­spra­che erhal­ten blei­ben, die Prä­senz des Saar­lan­des im Man­tel­pro­gramm von Big­FM gestärkt wer­den. Vide­os für die Web­sei­te von big­FM sol­len eben­so wie sämt­li­che Soci­al Media Accounts von big­FM durch die Redak­ti­on im Saar­land pro­du­ziert wer­den, ein „big­FM Saar­land Zukunfts­fo­rum & Digi­ta­li­sie­rungs­bei­rat“ den Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zess des Unter­neh­mens und im Saar­land unter­stüt­zen. (mehr …)

Ausschreibung für fünf neue Virtuelle Mehrgenerationenhäuser endet am 25. März 2019

PM 10/2019

Saar­brü­cken, 20. Febru­ar 2019: In den letz­ten drei Jah­ren hat sich das Pro­jekt „Vir­tu­el­les Mehr­ge­nera­tio­nen­haus als wich­ti­ger Pfei­ler der Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie des Saar­lan­des und als deutsch­land­weit ein­zig­ar­ti­ges Leucht­turm­pro­jekt im Bereich der digi­ta­len Teil­ha­be eta­bliert. Des­halb star­tet nun die Aus­schrei­bung für fünf neue Vir­tu­el­le Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser im Saar­land.

Minis­te­rin Moni­ka Bach­mann stockt die För­der­sum­me auf, um noch mehr Land­krei­sen und Kom­mu­nen die Mög­lich­keit zu eröff­nen am Pro­jekt teil­zu­ha­ben: „Die Vir­tu­el­len Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser sind ein gro­ßer Erfolg und das Saar­land hat mit dem Pro­jekt ein ein­zig­ar­ti­ges Kon­zept erstellt Kom­mu­nen und Bür­ger gemein­sam in die digi­ta­le Welt zu erleich­tern. Mir ist des­halb sehr wich­tig, dass wir statt den ursprüng­lich geplan­ten zwei nun fünf neue Vir­tu­el­le Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­ser aus­schrei­ben kön­nen.“
(mehr …)

Themenspecial im Betaraum der Landesmedienanstalt Saarland

PM 09/2019

Saar­brü­cken, 11. Febru­ar 2019: Die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land bie­tet in ihrem LMS‐Betaraum ein­mal im Monat wäh­rend der offi­zi­el­len Besuchs­zei­ten ein The­men­spe­cial für alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger.

Am Mitt­woch, den 13. Febru­ar 2019, von 15 bis 19 Uhr steht das The­ma Aug­men­ted Rea­li­ty (AR) im Mit­tel­punkt. Mit der AR‐Technik kön­nen Bil­der oder Gegen­stän­de mit­tels einer App mit wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen ange­rei­chert wer­den. Dafür wird das Smart­pho­ne auf einen so genann­ten „Mar­ker“ gehal­ten, im Anschluss wer­den zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen wie Bil­der, Text, Vide­os, Musik oder Geräu­sche auf dem Bild­schirm ange­zeigt. Im LMS‐Betaraum kön­nen die Gäs­te ver­schie­de­ne AR‐Anwendungen selbst tes­ten: Aus­mal­bil­der zum Leben erwe­cken, pas­sen­de Vide­os zu Zei­tungs­ar­ti­keln abru­fen, Bil­der­bü­cher vor­le­sen las­sen, das Son­nen­sys­tem erkun­den oder Wasch­be­cken im Raum plat­zie­ren.
(mehr …)

Änderung für Kalenderwoche 9 vorgesehen

PM 08/2019

Saar­brü­cken, 06. Febru­ar 2019: Die saar­län­di­schen Kun­den von Voda­fone Kabel Deutsch­land kön­nen sich freu­en: Beim nächs­ten Update des Kabel­netz­be­trei­bers wer­den Fran­ce 3 und Fran­ce 5 im Saar­land wie­der unver­schlüs­selt zu emp­fan­gen sein. Seit der Abschal­tung des ana­lo­gen Kabel­emp­fangs durch Voda­fone Mit­te Janu­ar waren die bei­den fran­zö­si­schen Sen­der nicht mehr ohne Deco­der bzw. Zusatz­pa­ket zu emp­fan­gen.

Die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land hat­te sich dies­be­züg­lich an Voda­fone Kabel Deutsch­land gewandt um ins­be­son­de­re mit Blick auf die Frank­reich­stra­te­gie des Saar­lan­des wei­ter­hin einen Emp­fang der betrof­fe­nen Pro­gram­me ohne Zusatz­kos­ten für die saar­län­di­schen Kun­den zu errei­chen. Ein sol­cher frei­er Emp­fang ist nach Unter­neh­mens­an­ga­ben ab der 9. Kalen­der­wo­che wie­der mög­lich. (mehr …)