Appell an gemeinsame Verantwortung für den UKW-Hörfunk

PM 10/2018

Saarbrücken, 06. April 2018: Wie aus Medienberichten zu entnehmen war, droht der Sendenetzbetreiber Media Broadcast GmbH mehreren Radioveranstaltern an, diesen kommende Woche die UKW-Sender abzuschalten, wenn diese eine Übergangsvereinbarung bis Montag nicht unterzeichnet haben. Hintergrund ist ein Verkauf der Sende- und Antennenanlagen durch die Media Broadcast.

LMS-Direktor Conradt erklärte hierzu:

„Wir stehen seit über einem Jahr in einem intensiven Austausch mit den saarländischen Veranstaltern und können daher erklären, dass alle privaten Radioveranstalter von einer etwaigen UKW-Abschaltung am kommenden Mittwoch nicht betroffen sein werden. Ungeachtet dessen wird sich die LMS im Konzert der Landesmedienanstalten auch weiterhin für Lösungen einsetzen, die lokale und regionale Radio-Vielfalt auch außerhalb des Saarlandes uneingeschränkt sicherstellen. Ich appelliere an alle Beteiligten, bei ihren Entscheidungen die Interessen insbesondere der Radiohörer an einer vielfältigen Hörfunklandschaft nicht aus dem Blick zu verlieren.“

Kontakt für Presseanfragen:
Viola Betz
Pressesprecherin / Leiterin des Büros des Direktors

Zahlreiche Reaktionen auf LMS-Leitfaden zur Impressumspflicht auf Facebook & Co.

PM 09/2018

Saarbrücken, 20. März 2018: Viele private Nutzer von Facebook, YouTube, Twitter, Instagram und Co. wissen nicht, dass auch sie der Anbieterkennzeichnung unterliegen können. Die Landesmedienanstalt Saarland hat hierzu kürzlich einen Leitfaden zur Impressumspflicht in sozialen Medien und auf Webseiten veröffentlicht und zahlreiche Reaktionen unter anderem auch von Plattformanbietern wie Google erhalten.

„Voraussetzung für die Sicherung der Freiheit im Netz ist, dass wir für Transparenz und Verantwortung sorgen. Wer Medien im Netz anbietet, muss sich im Rahmen der gesetzlichen Regelungen als Anbieter zu erkennen geben“, stellt der Direktor der LMS, Uwe Conradt fest. „Unser Leitfaden hat eine Diskussion angestoßen. Wir freuen uns über zahlreiche Reaktionen und Anregungen. Viele Menschen begrüßen, dass mit der Maßnahme der LMS ein Beitrag gegen Aggressivität und Rücksichtslosigkeit im Netz geleistet wird. Andere Menschen, die bislang anonym im Netz unterwegs waren, empfinden es als problematisch, dass sie aus rechtlichen Gründen ihren Namen und ihre Anschrift eintragen bzw. verlinken müssen, um die sogenannte einfache Impressumspflicht einzuhalten.“ (mehr …)

LMS-Direktor Conradt erinnert Anbieter von Webseiten, Fanpages und Channels an die Einhaltung der Impressumspflichten, Geldbuße bzw. Verwarngeld drohen

PM 04/2018

Saarbrücken, 14. Februar 2018: Anlässlich eines Urteils des Landgerichts Berlin, das eine Klausel auf Facebook für unzulässig erklärt hat, wonach Nutzer sich verpflichten, auf Facebook nur ihre echten Namen und Daten zu verwenden, weist die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) auf die bestehenden gesetzlichen Impressumspflichten hin.

„Wer Medien im Netz anbietet, muss sich als Anbieter zu erkennen geben. Die Anbieterkennzeichnung bzw. Impressumspflicht stärkt die Transparenz im Internet und ist Ausdruck der freiheitlich demokratischen Grundordnung“, stellt der Direktor der LMS, Uwe Conradt fest, und weiter: (mehr …)

Vergabe von zwei lokalen UKW-Frequenzen in Saarlouis und St. Wendel an die Funkhaus Saar GmbH

PM 08/2018

Saarbrücken, 09. März 2018: Der Medienrat der LMS hat in seiner gestrigen Sitzung der Funkhaus Saar GmbH die lokalen UKW-Hörfunkfrequenzen Saarlouis (voraussichtlich) 99,0 MHz und St. Wendel (voraussichtlich) 92,6 MHz zugewiesen. Die Veranstalterin wird über die Frequenzen die Programme „Radio Saarlouis“ bzw. „Radio St. Wendel“ verbreiten.

Die Städte Saarlouis bzw. St. Wendel und deren umliegende Region sollen bei den Programmen jeweils im Mittelpunkt stehen. Lokale und regionale Meldungen aus der Stadtpolitik, Berichte über Vereine, Konzerte, Sportveranstaltungen und Vorträge der jeweiligen Bildungseinrichtungen vor Ort sollen im Fokus der Redaktion von „Radio Saarlouis“ bzw. „Radio St. Wendel“ stehen. Auch aktuelle nationale und internationale Nachrichten werden gesendet. Beim Musikformat ist ein Mix aus Musik der 80er und 90er Jahre bis hin zu aktuellen Titeln und regionaler Musik geplant. (mehr …)

Start von CORRECTIV-Reporterfabrik Lokaltermin in LMS

PM 07/2018

Saarbrücken, 08. März 2018: Gestern fiel in der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) der Startschuss für die Veranstaltungsreihe Lokaltermin der Reporterfabrik des Recherchezentrums CORRECTIV. Thema des Vor-Ort-Termins in Saarbrücken war „Recherche, die Grenzen überschreitet – Cross‐Border‐Journalismus in Europa und im Saarland.“

Ziel der Reporterfabrik ist es zum einen, journalistisches Wissen online als Webakademie an alle zu vermitteln, zum anderen persönlich vor Ort. So soll eine redaktionelle Gesellschaft aufgebaut werden, in der mündige Bürger an der gesellschaftlichen Debatte teilnehmen.

Thomas Schnedler, Projektleiter Reporterfabrik, erklärt, warum CORRECTIV Saarbrücken als ersten Lokaltermin ausgewählt hat: „Grenzüberschreitende Recherche ist ein Zukunftsthema des Journalismus geworden. Wenn man auf einer Landkarte auf Saarbrücken schaut, sieht es so aus, als liege es am Rand von Deutschland. Ich glaube aber vielmehr, dass es im Herzen von Europa ist. Wir wollen hier über Cross-Border-Journalismus sprechen, da hier der Grenzübertritt zum alltäglichen Leben gehört.“ (mehr …)

Online-Beratung und Web-Tipps von Jugendlichen für Jugendliche

PM 06/2018

Saarbrücken, 02. März 2018: Die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) beteiligt sich seit Januar 2018 als Fördermitglied an der bundesweiten Beratungsplattform www.JUUUPORT.de. Vertreterinnen der Plattform haben das Projekt dem Fachausschuss Medienkompetenz der LMS vorgestellt.

JUUUPORT e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der junge Menschen bei Problemen im Web unterstützt und sich für einen respektvollen Umgang in der Onlinekommunikation einsetzt. Hierfür bildet der Verein so genannte JUUUPORT-Scouts aus. Sie sind zwischen 15 und 19 Jahre alt, arbeiten ehrenamtlich und beantworten Gleichaltrigen über die Internet-Plattform Fragen zu Themen wie Cybermobbing, Abzocke, Datensicherheit oder Technik. Die Nutzung von JUUUPORT ist kostenfrei und kann auch anonym erfolgen. Den JUUUPORT-Scouts stehen psychologisch und pädagogisch geschulte Betreuer zur Seite. (mehr …)

Diskussion der Studie #Datenspende am 28. Februar in Berlin

PM 05/2018

Saarbrücken, 15. Februar 2018: Zwei Internetnutzer, die während des Bundestagswahlkampfs mit Googles Nachrichtensuchmaschine Google News nach deutschen Politikern oder Parteien gesucht haben, erhielten im Durchschnitt bei 20 Suchergebnissen 15 identische. Zugleich teilten sich 20 bis 30 Prozent der Nutzerpaare höchstens die Hälfte der angezeigten Nachrichtentreffer. Dies geht aus dem zweiten Zwischenbericht der Informatik-Professorin Dr. Katharina Anna Zweig von der Technischen Universität Kaiserslautern zum Forschungsprojekt „#Datenspende: Google und die Bundestagswahl 2017“ im Auftrag von sechs Landesmedienanstalten hervor.

Die Ergebnisse der Studie und ihre Bedeutung für eine mögliche gesellschaftliche Kontrolle von Algorithmen werden im Rahmen einer Fachveranstaltung am 28. Februar in der Bayerischen Vertretung in Berlin diskutiert. (mehr …)

Smart = Safe? Digitale Assistenten unter der Lupe

PM 03/2018

v.l.n.r.: Thomas Hau (AK), Dr. Stefan Nürnberger, Beatrice Zeiger, Uwe Conradt

Saarbrücken, 06. Februar 2018: Digitale Sprachassistenten und Wearables erfreuen sich in der Bevölkerung immer größerer Beliebtheit. Google hat seit Oktober 2017 pro Sekunde mehr als einen Google Home Assistenten verkauft, Amazon zu Weihnachten mindestens 20 Millionen Alexa-Geräte. Dennoch ist die Skepsis gegenüber der neuen Technologie groß, Datenmissbrauch und Spionage gehören zu den meist genannten Befürchtungen.

Die Landesmedienanstalt Saarland und die Arbeitskammer des Saarlandes haben anlässlich des internationalen Safer Internet Days Dr. Stefan Nürnberger vom CISPA – Helmholtz-Zentrum i. G. zur Veranstaltung Sicherheit von Digitalen Assistenten und Wearables: Smart = Safe? in die LMS eingeladen und das Thema vor vollem Haus diskutiert. (mehr …)

Bilanz 2017: Politische Berichterstattung, Werbepraxis und Jugendschutz dominierende Themen

PM 02/2018

Saarbrücken, 15. Januar 2018: Eine erneute Zunahme von schriftlichen Anfragen und Beschwerden kann das Portal Programmbeschwerde.de für das Jahr 2017 verbuchen. 1.150 schriftliche Anfragen und Beschwerden erreichten die Landesmedienanstalt Saarland (LMS), die www.Programmbeschwerde.de auch als gemeinsames Beschwerdeportal der Medienanstalten anbietet. Dominierende Themen waren die politische Berichterstattung, die Werbepraxis der privaten Fernsehveranstalter und Fragen zum Jugendschutz.

Das Jahr 2017 war bemerkenswert im Hinblick auf Kritik und Beschwerden zu politischen Themen, insbesondere bei der Berichterstattung und in Talk-Formaten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Hier fand auch die Debatte um die mediale Präsenz der AfD ihren Niederschlag, sowohl aus der Sicht derjenigen, die sie für ungerecht und einseitig negativ dargestellt fanden, als auch anderen, für die dieser Partei eine zu große Aufmerksamkeit zugekommen sei.

„Dass sich Anregungen, Kritik und Beschwerden zur politischen Berichterstattung weit überwiegend auf öffentlich-rechtliche Programme bezogen, könnte auch ein Indikator für mangelnde Relevanz der privaten Angebote in diesem Segment für das Fernsehpublikum sein. Dies sollte insbesondere den privaten Vollprogrammveranstaltern und ihren Anspruch an den Public Value zu denken geben“, so der Direktor der LMS, Uwe Conradt. (mehr …)

Neues Seminarprogramm des MedienKompetenzZentrums der LMS erschienen

PM 01/2018

Saarbrücken, 02. Januar 2018: Neues Format, neuer Look, neues Programm: Pünktlich zum Jahresbeginn veröffentlicht die Landesmedienanstalt Saarland das Veranstaltungsprogramm ihres MedienKompetenzZentrums für den Zeitraum Januar bis August 2018.

Mehr als 130 Vorträge, Informationsveranstaltungen, Workshops und Ferienkurse rund um das Thema Medienkompetenz stehen in den nächsten Monaten zur Auswahl. Ob Kinder, Jugendliche, Senioren, pädagogische Fachkräfte oder andere Berufstätige, ob Internet, Tablet, Fernsehen oder Radio: Unser breit gefächertes Programm hält für nahezu jeden Medieninteressierten ein passendes Angebot bereit.

Neben den bewährten Seminaren bietet die LMS jede Menge neuer Kurse an, zum Beispiel:

– Sicherheit von Digitalen Assistenten und Wearables (für alle)
– Drohnen-Einmaleins: Tipps, Tricks und Regeln für Einsteiger (für Hobbyfilmer)
– Vernetztes Kinderzimmer (für Eltern und päd. Fachkräfte)
– Actionbound: Mit dem Smartphone auf Schnitzeljagd (für päd. Fachkräfte)
– Coding 4 Kids (für Grundschulkinder)

Abgerundet wird das Programm durch unsere Veranstaltungsangebote für Gruppen, die nach Bedarf angefragt werden können.
(mehr …)