LMS verlängert Zuweisungsentscheidungen für private Anbieter

PM 05/2020

Saar­brü­cken, 12. Febru­ar 2020: Am 13. Febru­ar ist Welt­ra­dio­tag. Radio ist das Infor­ma­ti­ons­me­di­um, das welt­weit die meis­ten Men­schen erreicht. Es leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag für die Demo­kra­tie und eine unab­hän­gi­ge Mei­nungs­bil­dung. Ein frei­er Radio­emp­fang stellt sicher, dass wei­te Tei­le der Welt­be­völ­ke­rung dis­kri­mi­nie­rungs­frei Zugang zu Infor­ma­tio­nen haben.

Die bedeu­ten­de Rol­le, die Radio für die Gesell­schaft spielt, zeigt sich auch im Ver­trau­en für die­ses Medi­um. Die Men­schen schät­zen den Rund­funk als ver­läss­li­che Quel­le für rele­van­te Nach­rich­ten und seriö­se Infor­ma­tio­nen. Auch in Deutsch­land nut­zen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger Radio häu­fi­ger als jedes ande­re Medi­um: 94 Pro­zent der Bevöl­ke­rung schal­ten regel­mä­ßig ein. Die durch­schnitt­li­che Hör­dau­er liegt bei über drei Stun­den pro Tag. (mehr …)

LMS und Arbeitskammer diskutierten am Safer Internet Day 2020 mit Ammar Alkassar, dem Bevollmächtigten des Saarlandes für Innovation und Strategie und Chief Information Officer (CIO)

PM 04/2020

Foto LMS (v.l.n.r.): Ammar Alkas­sar, Bea­tri­ce Zei­ger, Dr. Gerd Bau­er

Saar­brü­cken, 11.02.2020: Die Digi­ta­li­sie­rung berührt zuneh­mend alle Berei­che des gesell­schaft­li­chen Lebens und wirt­schaft­li­cher Wert­schöp­fung. Sie voll­zieht sich in einem Span­nungs­ver­hält­nis zwi­schen Offen­heit und Schutz­an­for­de­run­gen, Datens­ha­ring und Daten­si­cher­heit. Die Bereit­stel­lung und das Tei­len von Daten ist ele­men­ta­rer Bestand­teil zen­tra­ler Digi­ta­li­sie­rungs­be­rei­che, zugleich müs­sen sen­si­ble Daten, Sys­te­me und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­le vor uner­wünsch­ten Zugrif­fen geschützt wer­den.

Beim Auf­takt der dies­jäh­ri­gen Safer Inter­net Day-Aktionstage leg­ten die Kam­pa­gne Onliner­land Saar, die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), und die Arbeits­kam­mer Saar­land (AK) den Schwer­punkt auf das Ver­hält­nis von Digi­ta­li­sie­rung und Sicher­heit sowie die damit ein­her­ge­hen­den Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen für das Saar­land. (mehr …)

Programmbeschwerde.de bietet Service, Information und Orientierung in 2058 Fällen

PM 03/2020

Saar­brü­cken, 27. Janu­ar 2020: Das Por­tal www.programmbeschwerde.de, der für pri­va­ten Rund­funk und die Auf­sicht über Online-Angebote zustän­di­gen Lan­des­me­di­en­an­stal­ten, erfuhr im Jahr 2019 nach dem Rekord­jahr 2018 mit 2.122 Beschwer­den erneut einen hohen Zuspruch. Das Beschwer­de­team bei der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), die das Por­tal seit sei­ner Grün­dung 2004 für die Gemein­schaft der Lan­des­me­di­en­an­stal­ten in Deutsch­land betreibt, bear­bei­te­te ins­ge­samt 2.058 Fäl­le, unter Aus­klam­me­rung des Rekord­jah­res 2018 waren zuvor im Schnitt nur rund 1.000 Beschwer­den jähr­lich ein­ge­gan­gen.

Die­se Ver­fes­ti­gung der Anzahl an Beschwer­den ver­deut­licht einen stei­gen­den Bedarf der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an einer über­grei­fend agie­ren­den Anlauf­stel­le für Beschwer­den und Fra­gen zu Medi­en­in­hal­ten. Dabei spie­geln die Beschwer­den aktu­el­le medi­en­recht­li­che Fra­ge­stel­lun­gen sowie gesell­schaft­lich dis­ku­tier­te Pro­blem­la­gen in der Ent­wick­lung und Nut­zung einer kon­ver­gen­ten Medi­en­öf­fent­lich­keit wider. So sind ver­mehrt Beschwer­den zu Ange­bo­ten von Streaming-Diensten und Glücks­spiel­wer­bung von Online-Casinos 2019 bei der Pro­gramm­be­schwer­de der Lan­des­me­di­en­an­stal­ten ein­ge­gan­gen. Auch die Zahl der Beschwer­den über Tele­me­di­en­an­ge­bo­te hat sich wie­der erhöht. Schwer­punk­te sind haupt­säch­lich ein feh­len­des Impres­sum und feh­len­de Wer­be­kenn­zeich­nung“, so der stell­ver­tre­ten­de LMS-Direktor Dr. Jörg Ukrow. (mehr …)

Eine deutsch-französische Medien-Plattform ist ein wichtiger Beitrag für Europas digitale Souveränität

Saar­brü­cken, 21. Janu­ar 2020: Anläss­lich des mor­gi­gen Deutsch-Französischen Tages, an dem an die Unter­zeich­nung des Élysée-Vertrages über die deutsch-französische Zusam­men­ar­beit 1963 erin­nert wird, hat der stell­ver­tre­ten­de Direk­tor der LMS, Dr. Jörg Ukrow, auf die Bedeu­tung des vor einem Jahr unter­zeich­ne­ten Ver­tra­ges von Aachen über die deutsch-französische Zusam­men­ar­beit und Inte­gra­ti­on auch für die Mei­nungs­viel­falt auf­merk­sam gemacht.

Um immer enge­re Bezie­hun­gen in allen Berei­chen des kul­tu­rel­len Wir­kens zu för­dern, wol­len Deutsch­land und Frank­reich eine digi­ta­le Platt­form für audio­vi­su­el­le Inhal­te und Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­te ein­rich­ten, die sich ins­be­son­de­re an jun­ge Men­schen rich­tet. Eine sol­che Platt­form bie­tet nicht nur die Chan­ce, die kul­tu­rel­le Viel­falt Euro­pas zu wah­ren und zu schüt­zen. (mehr …)

Medienkompetenz für alle!

Saar­brü­cken, 02. Janu­ar 2020: Pünkt­lich zum Jah­res­be­ginn bie­tet das Medi­en­Kom­pe­tenz­Zen­trum der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land mit sei­nem neu­en Semi­nar­pro­gramm wie­der allen Saar­län­de­rin­nen und Saar­län­dern ein umfang­rei­ches Fort­bil­dungs­an­ge­bot in Sachen Medi­en­kom­pe­tenz.

Von Janu­ar bis August ste­hen mehr als 120 Vor­trä­ge, Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen, Work­shops und Feri­en­kur­se rund um das The­ma Medi­en­kom­pe­tenz zur Aus­wahl. Ob Kin­der, Jugend­li­che, Senio­ren, päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te oder ande­re Berufs­tä­ti­ge, ob Inter­net, Tablet, Soci­al Media, Fern­se­hen oder Radio: Unser breit gefä­cher­tes Pro­gramm hält für nahe­zu jeden Medi­en­in­ter­es­sier­ten ein pas­sen­des Ange­bot für die digi­ta­le Welt oder zu smar­ter Tech­nik bereit. (mehr …)

Ergebnisse der Sitzung des Medienrates der LMS vom 28. November 2019

PM 35/2019

Saar­brü­cken, 29. Novem­ber 2019: Der Medi­en­rat der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land hat in sei­ner Sit­zung vom 28. Novem­ber 2019 u.a. fol­gen­de Beschlüs­se gefasst:

Aus­schrei­bung einer Hörfunk-Programmanalyse 2020
2020 wird erneut eine Pro­gramm­ana­ly­se der im Saar­land durch die LMS zuge­las­se­nen und über UKW zu emp­fan­gen­den Hör­funk­pro­gram­me big­FM Saar­land, City-Radio Saar­lou­is, Clas­sic Rock Radio, Radio Hom­burg, Radio Neun­kir­chen, Radio Saar­brü­cken, Radio Saar­schlei­fen­land, Radio Salü und Radio St. Wen­del durch­ge­führt. Die Ergeb­nis­se die­nen dem Medi­en­rat zur Ein­schät­zung des Gesamt­an­ge­bots und wer­den jeweils auch von den für die Pro­gram­me Ver­ant­wort­li­chen als sehr infor­ma­tiv und hilf­reich für die Bewer­tung der Ent­wick­lung der Radio­land­schaft ein­ge­schätzt. Die Pro­gramm­ana­ly­se wird künf­tig alle 3 Jah­re durch­ge­führt. Die jüngs­te Erhe­bung aus dem Jahr 2018 ist hier abruf­bar. (mehr …)

Konsequent gegen Hass und Hetze

PM 34/2019

Saar­brü­cken, 29. Novem­ber 2019: Mei­nungs­frei­heit und ‑viel­falt blei­ben im digi­ta­len Zeit­al­ter unver­zicht­bar für das demo­kra­ti­sche Zusam­men­le­ben. Aber Mei­nungs­frei­heit ist auch im Zeit­al­ter öffent­li­cher Kom­mu­ni­ka­ti­on über eine Viel­zahl neu­er digi­ta­ler Netz­wer­ke nicht schran­ken­los. Fal­sche Tat­sa­chen­be­haup­tun­gen sind von der Mei­nungs­frei­heit eben­so wenig geschützt wie Hass­kom­men­ta­re und Het­ze im Netz.

Um der­ar­ti­ge Phä­no­me­ne zu bekämp­fen, hat der Medi­en­rat der Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS) eine Reso­lu­ti­on gegen Hass und Het­ze in den Medi­en ver­ab­schie­det.

Unse­re Rechts­ord­nung im Netz durch­zu­set­zen, ist auch Auf­ga­be der Medi­en­auf­sicht in den Län­dern“, so Prof. Dr. Ste­phan Ory, Medi­en­rats­vor­sit­zen­der der LMS. „Den Gre­mi­en der Lan­des­me­di­en­an­stal­ten als Ver­tre­tun­gen gesell­schaft­li­cher Viel­falt kommt dabei beson­de­re Bedeu­tung zu. Der Medi­en­rat der LMS wen­det sich des­halb ent­schie­den gegen eine Spi­ra­le des Has­ses und der Het­ze im Netz“. (mehr …)

LMS weist auf Lücken im medialen Kinderschutz hin

PM 33/2019

Saar­brü­cken, 19. Novem­ber 2019: Anläss­lich des mor­gi­gen Welt­kin­der­ta­ges, an dem in die­sem Jahr auch an den 30. Jah­res­tag der Ver­ab­schie­dung der Kin­der­rechts­kon­ven­ti­on durch die Ver­ein­ten Natio­nen erin­nert wird, hat der stell­ver­tre­ten­de Direk­tor der LMS, Dr. Jörg Ukrow, auf fort­dau­ern­de Lücken des Kin­der­schut­zes in der Online-Welt auf­merk­sam gemacht.


(mehr …)

Tagesschausprecher Jan Hofer verabschiedet 3. Jahrgang und gibt Startschuss für Alumni-Netzwerk

PM 32/2019

Saar­brü­cken, 31. Okto­ber 2019: Jan Hofer, Chef­spre­cher der ARD-Tagesschau, der Vor­stands­vor­sit­zen­de des MNS e. V., Dr. Gerd Bau­er, und der Vor­sit­zen­de des Medi­en­rats der LMS, Prof. Dr. Ste­phan Ory, haben im Rah­men der Abschluss­ver­an­stal­tung des Pro­jek­tes Media & Me – Back­stage bei Medi­en­be­ru­fen die Zer­ti­fi­ka­te an die Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten des 3. Jahr­gangs über­ge­ben. 15 jun­ge Erwach­se­ne haben in den letz­ten sie­ben Mona­ten die unter­schied­li­chen Facet­ten des Jour­na­lis­mus und der ver­schie­de­nen Medi­en­be­ru­fe in der Groß­re­gi­on ken­nen­ge­lernt.

Media & Me – Back­stage bei Medi­en­be­ru­fen ist ein Pro­jekt von 23 (Medien-) Unter­neh­men aus dem Saar­land, Ost­bel­gi­en, Loth­rin­gen und Luxem­burg. Ziel des Pro­jek­tes ist es, jun­gen Erwach­se­nen der Groß­re­gi­on in sie­ben mehr­tä­gi­gen Modu­len einen Ein­blick in ver­schie­de­ne Medi­en­be­ru­fe zu geben, ihnen bei der Berufs­ori­en­tie­rung zu hel­fen, inter­kul­tu­rel­le Kom­pe­ten­zen zu stär­ken und prak­ti­sche Übun­gen unter pro­fes­sio­nel­ler Anlei­tung zu ermög­li­chen. (mehr …)

PM 31/2019 

Saar­brü­cken, 28. Okto­ber 2019: Anläss­lich des his­to­ri­schen Jubi­lä­ums der Ver­ab­schie­dung des Grund­ge­set­zes 1949, der Mon­tags­de­mons­tra­tio­nen und des Mau­er­falls 1989 hat­ten die Lan­des­me­di­en­an­stalt Saar­land (LMS), die Siebenpfeiffer-Stiftung und der Saar­län­di­sche Jour­na­lis­ten­ver­band (SJV) ein­ge­la­den, im Rah­men der Rei­he #Pres­se­frei­heit die heu­ti­ge Funk­ti­on von Jour­na­lis­mus und frei­en Medi­en für die Demo­kra­tie und die Bedeu­tung von Qua­li­täts­jour­na­lis­mus und Pres­se­frei­heit als Grund­la­ge für die Mei­nungs­frei­heit und Mei­nungs­viel­falt zu beleuch­ten.

Die Vor­sit­zen­de der Saar­län­di­schen Jour­na­lis­ten­ver­ban­des (SJV), Ulli Wag­ner, konn­te zahl­rei­che Besu­cher aus Poli­tik und Gesell­schaft sowie Medi­en­schaf­fen­de zu die­sem Dia­log über die Rol­le frei­er Medi­en für die Demo­kra­tie begrü­ßen und erklär­te, „Arti­kel 5 des Grund­ge­set­zes ist bis heu­te ein unschätz­ba­res Pri­vi­leg und auch in digi­ta­len Zei­ten eine Ver­pflich­tung für Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­lis­ten“.

Die­se Ver­an­stal­tung fand im Rah­men der Akti­on „bür­ger­na­her Land­tag“ statt. Des­sen Prä­si­dent, Gast­ge­ber Ste­phan Tos­ca­ni, erklär­te: „Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­lis­ten zei­gen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern die Defi­zi­te und Fehl­ent­wick­lun­gen, die auch in unse­rem demo­kra­ti­schen Sys­tem ent­ste­hen kön­nen. Freie Medi­en hel­fen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern dabei, poli­ti­sche Zusam­men­hän­ge zu ver­ste­hen. Die Stär­ke der par­la­men­ta­ri­schen Demo­kra­tie besteht dar­in, Fehl­ent­wick­lun­gen zu kor­ri­gie­ren und aus Feh­lern zu ler­nen. Das ist ein ent­schei­den­der Unter­schied gegen­über ande­ren poli­ti­schen Sys­te­men.“

(mehr …)