Seminare und Workshops des MedienKompetenzZentrums der LMS

Die LMS hat zum Phä­no­men Des­in­for­ma­ti­on Semi­na­re und Work­shops ent­wi­ckelt, wel­che sie im Rah­men des Pro­gramms des Medi­en­Kom­pe­tenz­Zen­trums allen Alters- und Ziel­grup­pen anbie­tet (Aus­wahl):

  • Jour­na­lis­mus macht Schu­le: Nach­rich­ten­kom­pe­tenz für Schüler:innen
  • Das Dilem­ma mit den sozia­len Medi­en“ – Sen­si­bi­li­sie­rung im Umgang mit Face­book & Co.
  • Fak­ten statt Fakes: Mei­nungs­bil­dung in der digi­ta­len Öffentlichkeit
  • Quel­len­check: Des­in­for­ma­ti­on entlarven
  • LMS-Herbsttagung im Rah­men der Akti­ons­ta­ge „Demo­kra­tie und Netz­po­li­tik“ (in Zusam­men­ar­beit mit der Lan­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bildung)
  • Das The­ma Des­in­for­ma­ti­on wird dar­über hin­aus auch in fol­gen­den Ver­an­stal­tun­gen thematisiert:
  • Under­stan­ding Media – Film und Bild als The­ma im Unterricht

Eine Über­sicht aktu­el­ler Semi­na­re und Work­shops aus allen Berei­chen fin­den Sie hier:

Seminarübersicht nach Datum sortiert

 

WEBSEMINAR: Quellencheck: Desinformation entlarven (IV-311)

—– Die Ver­an­stal­tung fin­det als Online-Seminar statt! —–

Des­in­for­ma­ti­on, getarnt als seriö­se Nach­rich­ten, fin­den sich ver­stärkt im Inter­net wie­der. Social Media Platt­for­men wie Face­book, Twit­ter, Insta­gram und Co. die­nen als Aus­gangs­punkt für eine Viel­zahl von Infor­ma­tio­nen, die häu­fig unre­flek­tiert, unkri­tisch und unge­prüft geteilt und kom­men­tiert wer­den. Die­ser Umstand ermög­licht es, gezielt fal­sche Inhal­te zu streu­en, die durch die Sozia­len Netz­wer­ke dann in gro­ßer Geschwin­dig­keit wei­te Ver­brei­tung finden.

Wem kann ich glau­ben? Wel­che Medi­en sind ver­trau­ens­wür­dig und wie fin­de ich her­aus, wel­che Nach­richt wahr oder falsch ist?

Gera­de jun­ge Men­schen sind beson­ders aktiv in sozia­len Netz­wer­ken und müs­sen früh­zei­tig befä­higt wer­den, die Mecha­nis­men von Des­in­for­ma­ti­on zu ver­ste­hen und fal­sche Nach­rich­ten ent­lar­ven zu können.

Der Work­shop gibt einen Über­blick über das Phä­no­men der Des­in­for­ma­ti­on und zeigt anhand prak­ti­scher Übun­gen, wie Quel­len auf ihre Serio­si­tät geprüft und so Schü­le­rin­nen und Schü­lern infor­ma­ti­ons­tech­ni­sche Grund­kom­pe­ten­zen ver­mit­telt wer­den können.

In Koope­ra­ti­on mit dem Lan­des­in­sti­tut für Päd­ago­gik und Medi­en (LPM).


Die Zugangs­da­ten wer­den am Tag vor der Ver­an­stal­tung per E‑Mail zugeschickt.




Ziel­grup­pe:Lehr­kräf­te, päd­ago­gi­sche Fachkräfte
Kos­ten:kei­ne

Termine


Datum:03.11.2021
Referent/in:Chris­to­pher Thie­len (Sozi­al­päd­ago­ge)
Ort:ONLINE! Die Zugangs­da­ten zur Ver­an­stal­tung wer­den am Tag vorm Semi­nar­ter­min per E‑Mail verschickt.
Ter­mi­n­in­fo:Mitt­woch, 03. Novem­ber 2021, 15–17 Uhr
Plät­ze :10Anmel­den



zurück zu Start­sei­te Medienkompetenz


Seminare von externen Institutionen

04. November 2021: Fakt und Fake: Meinungsbildung in der digitalen Welt — DPtV Deutsche PsychotherapeutenVereinigung

wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung sowie Anmel­dung fin­den Sie auf www.dptv.de/lunchtalk

 

Wenn Sie bene­falls eine Ver­an­stal­tung zum The­men­spe­cial ‘Deesin­for­ma­ti­on pla­nen, dann kön­nen Sie die­se ger­ne zur Ver­öf­fent­li­chugn auf die­ser Sei­te nach Prü­fung durch die LMS-Redaktion an goedert@LMSaar.de senden.