Finanzierung

Gemäß § 10 Abs. 1 Satz 1 a) Rund­funk­fi­nan­zie­rungs­staats­ver­trag vom 31. August 1991 in der Fas­sung des Arti­kel 6 des 15. Rund­funk­än­de­rungs­staats­ver­tra­ges vom 15. bis 21. Dezem­ber 2010 (Saar­län­di­sches Zustim­mungs­ge­setz, Amts­blatt I 2011, S.1618 ff) erhal­ten die Lan­des­me­di­en­an­stal­ten einen Anteil von 1,8989 % des Rund­funk­bei­trags­auf­kom­mens. Aus dem jähr­li­chen Gesamt­be­trag des Anteils aller Lan­des­me­di­en­an­stal­ten erhält jede Lan­des­me­di­en­an­stalt seit 1992 vor­ab einen Sockel­be­trag von 511.290,00 Euro. Der ver­blei­ben­de Betrag steht den ein­zel­nen Lan­des­me­di­en­an­stal­ten im Ver­hält­nis des Auf­kom­mens aus dem Rund­funk­bei­trags­auf­kom­mens in ihren Län­dern zu.

Den Wirt­schafts­plan der LMS für das Jahr 2017 fin­den Sie hier:

Wirt­schafts­plan der LMS 2017 (PDF)