Seminarübersicht nach Zielgruppen sortiert

Aktuelle Veranstaltungen ab Januar 2022

HIER fin­den Sie ein Erklär­vi­deo zu unse­rer Online-Anmeldung.

 

Verbreitung pornografischer Inhalte über WhatsApp, TikTok & Co. (IV-328)

Das Inter­net ist kein rechts­frei­er Raum!
Dass das Wei­ter­lei­ten und Emp­fan­gen von Inhal­ten über Sozia­le Medi­en wie Whats­App, Tik­Tok oder Insta­gram straf­bar sein kann, ist gera­de Kin­dern und Jugend­li­chen häu­fig nicht bewusst. Bil­der und Vide­os mit (kinder)pornografischen Inhal­ten kön­nen mit Hil­fe die­ser Diens­te schnell und unkon­trol­liert ver­brei­tet wer­den. Die Ver­an­stal­tung infor­miert über die aktu­el­le Ent­wick­lung die­ses Phä­no­mens, zeigt auf, unter wel­chen Umstän­den Straf­tat­be­stän­de vor­lie­gen und erklärt, was zu tun ist, wenn Inhal­te sol­cher Art emp­fan­gen wer­den. Geeig­ne­te Mate­ria­li­en zum The­ma wer­den vorgestellt.
Die Teil­neh­men­den erhal­ten dar­über hin­aus Ein­bli­cke in die Medien-Aufsichtspraxis einer Lan­des­me­di­en­an­stalt und den damit ein­her­ge­hen­den jugend­schutz­recht­li­chen Bestimmungen.
In Koope­ra­ti­on mit dem Lan­des­po­li­zei­prä­si­di­um Saar­land und dem Lan­des­in­sti­tut für Päd­ago­gik und Medi­en (LPM).




Vor­aus­set­zun­gen:kei­ne
Ziel­grup­pe:päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te, Lehrer:innen, Erzieher:innen
Kos­ten:kei­ne

Termine