Seminarübersicht nach Datum sortiert

Termine ab Januar 2019

 

Figur und Dialog im Film (TV‐220)

Fil­mi­sches Erzäh­len ist Erzäh­len mit dra­ma­ti­schen Mit­teln, d.h. die Geschich­te wird anhand von Figu­ren wie­der­ge­ge­ben, die durch ihr Ver­hal­ten das Gesche­hen beein­flus­sen. Damit über­neh­men sie eine essen­ti­el­le dra­ma­tur­gi­sche Funk­ti­on. Um die­se Funk­ti­on erfül­len zu kön­nen, müs­sen sie ech­te Cha­rak­te­re sein, die uns in ihrem Den­ken, Füh­len und Spre­chen ver­traut sind und die daher zur Iden­ti­fi­ka­ti­on ein­la­den. Zur Schaf­fung die­ser Cha­rak­te­re gehö­ren Äußer­lich­kei­ten eben­so wie psy­cho­lo­gi­sche Dis­po­si­tio­nen oder sprach­li­cher bzw. nicht‐sprachlicher Aus­druck. Das Semi­nar beschäf­tigt sich dar­über hin­aus auch mit der Fra­ge, wie ein Figu­ren­en­sem­ble als Gan­zes beschaf­fen sein muss. Denn erst das Auf­ein­an­der­tref­fen unter­schied­li­cher Cha­rak­te­re ver­leiht einem dra­ma­ti­schen Stoff die Dyna­mik, die er braucht.

In Koope­ra­ti­on mit der Saar­land Medi­en GmbH, der HBK Saar und der VHS des Regio­nal­ver­bands Saar­brü­cken.

 

Hin­weis:
Bei der Ver­an­stal­tung wer­den Film‐ und Foto­au­nah­men gemacht. Mit Ihrer Teil­nah­me erklä­ren Sie sich damit ein­ver­stan­den, dass die­se ver­öf­fent­licht wer­den dür­fen!




Vor­aus­set­zun­gen:Anmel­dung bis zum 07. Mai 2019 erfor­der­lich!
Ziel­grup­pe:ange­hen­de und eta­blier­te Fil­me­ma­cher
Kos­ten:kos­ten­frei

Termine


 

zurück zu Startseite Medienkompetenz