Seminarübersicht nach Themen sortiert

Juli bis Dezember 2015

 

Gruselgeschichten selbst vertonen (RA-408)

Schon beim Lesen kön­nen Gru­sel­ge­schich­ten ganz schön unheim­lich sein. Wird die Geschich­te aber mit ent­spre­chen­der Beto­nung gele­sen und mit Hin­ter­grund­mu­sik und Geräu­schen ange­rei­chert, kann sie umso span­nen­der wer­den. Im Feri­en­kurs ver­tont Ihr eine Gru­sel­ge­schich­te im mobi­len Tonstudio.

Nach­dem Ihr den Text gele­sen und auf­ge­nom­men habt, macht Ihr Euch auf die Suche nach pas­sen­den Geräu­schen: knar­ren­de Türen, Wolfs­ge­heul, unheim­li­ches Lachen, Schrit­te, Wind usw. Die Geschich­te wird im Anschluss mit den Geräu­schen und schau­ri­ger Musik zusam­men gemixt. Fer­tig ist die Gru­sel­ge­schich­te, die Ihr auf USB-Stick mit nach Hau­se neh­men könnt. Bit­te USB-Stick mit­brin­gen, falls vorhanden.

 




Ziel­grup­pe:Kin­der zwi­schen 8 und 12 Jahren
Kos­ten:10 €

Termine


Datum:28.10.2021
Referent/in:Harald Wese­ly (LEICO Tonstudios)
Ort:LMS
Ter­mi­n­in­fo:2 Ein­hei­ten, Don­ners­tag und Frei­tag, 28. und 29. Okto­ber 2021, 9–12 Uhr (Feri­en)
Plät­ze :10Aus­ge­bucht
War­te­lis­te



 

zurück zu Startseite Medienkompetenz