Seminarübersicht nach Themen sortiert

Juli bis Dezember 2015

 

Journalismus macht Schule – „Fake News“ und „Lügenpresse“ hinterfragen (IV-502)

Vor knapp einem Jahr ist auf Initia­ti­ve der Süd­deut­schen Zei­tung das Medi­en­bil­dungs­pro­jekt mit dem Titel Jour­na­lis­mus macht Schu­le in Ber­lin und Bran­den­burg gestar­tet. Nun wird die­ses auch im Saar­land angeboten.

Im Rah­men des Pro­jek­tes fin­den an wei­ter­füh­ren­den Schu­len soge­nann­te Werk­statt­ge­sprä­che statt, in denen Journalist*innen regio­na­ler und über­re­gio­na­ler Medi­en über Jour­na­lis­mus spre­chen und dabei auch auf The­men wie Fake News oder den Vor­wurf der Lügen­pres­se ein­ge­hen. Die Schüler*innen erle­ben Journalist*innen und ihren jour­na­lis­ti­schen All­tag hautnah.

Wie arbei­ten Journalist*innen heu­te? Brau­chen wir ange­sichts der Infor­ma­tio­nen aus dem Inter­net über­haupt noch Journalist*innen, wo doch fast jeder sel­ber bloggt und Vide­os von sei­nen Erleb­nis­sen ins Netz stellt? Lohnt es sich, heu­te noch Journalist*in zu wer­den? Wel­che Bedeu­tung haben Medi­en in einer moder­nen Demo­kra­tie? Die Fra­gen der Schüler*innen (die schon im Vor­feld der Ver­an­stal­tung ger­ne ein­ge­reicht wer­den kön­nen) wer­den von den Journalist*innen ver­ständ­lich, per­sön­lich und damit auch authen­tisch beantwortet.

Das Ange­bot eines etwa 90minütigen Werk­statt­ge­sprächs ist kos­ten­frei und wird für Schüler*innen wei­ter­füh­ren­der Schu­len ab Klas­sen­stu­fe 9 angeboten.

 

Teil­neh­mer­zahl: Klas­sen­stär­ke, maxi­mal 30 Schüler*innen
Zeit­li­cher Umfang: 2 Unterrichtsstunden
Termin(e): nach Vereinbarung
Aus­stat­tung: Klassenraum




Ziel­grup­pe:ab Klas­sen­stu­fe 9
Kos­ten:kei­ne
Sie inter­es­sie­ren sich für die­ses Seminar?

 

zurück zu Startseite Medienkompetenz