Medienkompetenz in der LMS: Medien verstehen, nutzen und gestalten

UnbenanntElektronische Medien wie Radio, Fernsehen, Internet, Smartphone und Computerspiele be­glei­ten die Menschen in ih­rem Alltag und prä­gen zu­neh­mend ihr Weltbild. Die Gesellschaft muss die neu­en Entwicklungen nicht nur fort­wäh­rend ver­fol­gen, sie muss sie zu­dem ak­tiv be­glei­ten, aber auch be­wer­ten und nach dem in­di­vi­du­el­len Nutzen se­lek­tie­ren kön­nen. Medienkompetenz als vier­te Kulturtechnik im Sinne ei­nes be­wuss­ten und kri­ti­schen Umgangs mit me­dia­len Eindrücken, stellt da­her ei­ne grund­le­gen­de Fähigkeit bei der Bewältigung per­sön­li­cher, be­ruf­li­cher und ge­sell­schaft­li­cher Anforderungen dar.

Die Förderung von Medienkompetenz ist seit mitt­ler­wei­le über 10 Jahren ei­ner der Kernarbeitsbereiche der LMS und fand im Jahr 2002 als Aufgabenbereich der LMS in § 60 (1) SMG ih­re ge­setz­li­che Verankerung:

 

Die LMS un­ter­brei­tet und ko­or­di­niert Angebote zur Förderung des ak­ti­ven und be­wuss­ten Umgangs mit Medieninhalten für al­le Saarländerinnen und Saarländer. Sie leis­tet hier­bei ei­nen Beitrag zur gleich­be­rech­tig­ten Teilhabe an der Medienkommunikation so­wie zur Vermittlung ei­nes ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Gebrauchs des Rundfunks und der Telemedien, ins­be­son­de­re zur Medienerziehung und Medienpädagogik.

 

Die LMS führt zahl­rei­che Aktivitäten zur Vermittlung und Förderung von Medienkompetenz durch:

 

Den Informationsflyer der Abteilung Medienkompetenz fin­den Sie hier.

 

zu­rück zu Startseite Medienkompetenz